Unsere Tools-Auswahl (Teil 2)

Tools-Auswahl
Foto: Fleur – unsplash.com

Seit über zwei Jahren pflegt die Clearingstelle Medienkompetenz eine Mindmap mit einer ständig erweiterten Übersicht über Tools, Apps, Plattformen und Links. Doch in der Praxis erleben Multiplikator*innen die Übersicht aber auch als überfordernd. Denn bei mittlerweile über 350 Links geht der Überblick schon mal verloren: Was soll ich nehmen? Was ist empfehlenswert – nicht zuletzt unter Datenschutz-Gesichtspunkten? Womit kann ich Teilnehmende gut aktivieren? Daher starten wir heute mit einer ersten Tools-Auswahl. In loser Reihenfolge präsentieren wir unsere Favoriten, die sich in den letzten Monaten (oder Jahren) in vielen Veranstaltungen bewährt haben. In Teil 1 hatten wir uns bereits Board.net, Oncoo, Tricider und Flinga angeschaut.

TaskCards: Padlet-Alternative aus Deutschland

Das bekannte Tool Padlet, eine digitale Pinnwand, mit der sich Informationen, Links etc. in benannten Spalten sammeln lassen, wird in immer mehr Bundesländern aus Datenschutzgründen verboten, da ein Anbieter in den USA nach Kündigung des Privacy Shields im Juli 2020 aus Sicht vieler Datenschützer problematisch ist. Ein kleines deutsches Unternehmen hat sich vor Kurzem aufgemacht, mit Taskcards eine DSGVO- (bzw. KDG-)konforme Alternative anzubieten. Das bedeutet: Die Server stehen in Deutschland, eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung wird (in Kürze) verfügbar sein etc.

Momentan (Stand: April 2021) läuft noch die Beta-Phase, in der jede:r Dozent:in eine kostenlose Lizenz erhalten kann. Teilnehmende, Studierende, Schüler:innen sowie Besucher:innen der Boards benötigen keine Lizenz. Das Projekt ist noch in einer früheren Phase, bietet aber jetzt schon einige Alleinstellungsmerkmale gegenüber Padlet (und kann in einigen Punkten sogar Trello ersetzen):

  • vollständige Formatierbarkeit der Einträge
  • differenzierte Einstellmöglichkeiten des lesenden bzw. schreibenden Zugriffs (ganze Pinwand oder nur für einzelne Bereiche bzw. Spalten)
  • Zugriffssteuerung über separaten Schlüssel
  • Kontakt-Karten (Mailadresse muss nicht veröffentlicht werden; Mails werden über Taskcard zugestellt)
  • Zeitstrahl (chronologische Darstellung von Inhalten; ab Update vom 16.03.2021)
  • Video- und Audioplayer in Cards
  • Videokonferenzen (!) aus Cards heraus u.v.m.

Selbstverständlich gibt es eine Funktion zur Verlinkung anderer Taskcards-Boards und auch bestehende Padlets lassen sich einbinden.

Screenshot der Website TaskCards
TaskCards – eine deutsche Alternative zum Pinnwand-Tool Padlet
(Screenshot: Clearingstelle Medienkompetenz)

Schicks.digital: Große Dateien versenden

Große Dateien wie Videos mit anderen zu teilen, kann mitunter zu einer Herausforderung werden. Denn E-Mail-Postfächer sind für große Datenmengen nicht ausgelegt – und Ende-zu-Ende-verschlüsselt in der Regel auch nicht. Anbieter wie WeTransfer ermöglichen es, Dateien hochzuladen und dann per Link an die Empfänger:innen weiterzugeben, sodass diese nur noch einen „Herunterladen“-Button drücken müssen. Nach Ablauf einer Frist werden die hinterlegten Dateien automatisch gelöscht. Auch hier gibt es nun eine deutsche Alternative: das kostenlose Online-Tool „Schicks.digital“ einer Münchner GmbH. Damit lassen sich Dateien hochladen und per Link versenden – und das verschlüsselt (Ende-zu-Ende) und DSGVO-konform. Optional lässt sich auch ein individuelles Kennwort vergeben, welches der Empfänger zum Download benötigt. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, Dateien mit der „Briefkasten“-Funktion selbst zu empfangen.

Schicks.digital: Screenshot der Website
Schicks.digital: Große Daten versenden
(Screenshot: Clearingstelle Medienkompetenz)

 

Dudle.drs: Datenschutzkonform Termine finden und Umfragen veranstalten

Der Dienst, der wie ein bekanntes Angebot aus den USA ausgesprochen wird, lässt sich als Software auf eigenen Servern installieren. Bekannte Installationen gibt es z.B. beim Deutschen Forschungsnetz, bei manchen Universitäten und nach der evangelischen Landeskirche in Württemberg nun auch bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Neben klassischen Abfragen zum Finden eines gemeinsamen Termins bietet das Tool auch die Möglichkeit, Umfragen mit Einfach- oder Mehrfachauswahl zu erstellen – und das nun auch DSGVO- und KDG-konform.
Eine Registrierung ist nicht erforderlich, allerdings muss eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden. Diese dient zum einen nach Eingabe aller Auswahlmöglichkeiten als Postfach für einen Administrationslink zur Verwaltung der Umfrage als auch für einen Link für alle (potenziellen) Teilnehmenden der Umfrage. Zum anderen können über diese E-Mail-Adresse alle bisherigen Umfragen aufgerufen werden.

Dudle DRS Tools
Dudle.drs.de: DSGVO-/KDG-konform Termine finden
Screenshot: Clearingstelle Medienkompetenz

Miro lite: Interaktives Whiteboard

Viele Dienste für Videokonferenzen und Online-Meetings bieten bereits eine Zeichenfläche. Oder eine Möglichkeit Dateien auszutauschen. Oder Nachrichten und Texte über einen Chat zu versenden. Manchmal „darf es aber ein bisschen mehr sein“: Die Möglichkeit, sowohl Bilder als auch Texte, Notizen und Freihandzeichnungen mit anderen Elemente zu kombinieren, bietet nur ein „richtiges“ digitales Whiteboard. Miro ist ein bekannter Anbieter solcher Whiteboards, der vor allem mit vielen Vorlagen punktet, die Projektplanungen und andere Team-Aufgaben sehr gut unterstützen. Etliche Funktionen sind aber bezahlten Versionen vorbehalten und kostenfrei ist eine gemeinsame Nutzung nur möglich, wenn alle Teilnehmenden sich mit E-Mail-Adresse für ein Board registrieren.

Miro lite dagegen kann auch ad hoc und ohne jegliche Anmeldung genutzt werden. Der Link zur Mitarbeit lässt sich über den Share-Button kopieren und an alle Interessierten verteilen. Ohne Anmeldung wird das Board nach 24 Stunden wieder gelöscht – was unter Umständen aus Gründen der Datensparsamkeit sogar sinnvoll sein kann.

Miro lite - Tools
Miro lite: kostenfreies Whiteboard
Screenshot: Clearingstelle Medienkompetenz
Das könnte Sie auch interessieren:

2 Comments

  1. Pingback: Unsere Tools-Auswahl | Clearingstelle Medienkompetenz

  2. Pingback: MindMap: Online-Tools & Social Media (nicht nur) für MedienpädagogInnen | Clearingstelle Medienkompetenz

Comments are closed.