Man kann nicht nicht digital leben

Am 09. Dezember 2021 veranstalteten die Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz und die Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle einen Online-Studientag zu sozialethischen Fragen im Kontext von Digitalität und Digitalisierung. Denn Digitalisierung als Prozess und Digitalität als Zustand haben unser alltägliches Leben verändert und verändern es weiter. Daher darf die sozialethische Frage nach sozialer Gerechtigkeit und Teilhabe nicht vernachlässigt werden.

Aus Erfahrung gut? mepodi 2022 – Save the date

Nach Delta kommt eigentlich Epsilon – aber wir sind mittlerweile laut RKI bei My. Wir wissen heute noch nicht, welche neuen Virus-Varianten unser gesellschaftliches Leben beeinträchtigen werden und in welcher Intensität. Doch eins ist bereits jetzt sicher: Die Folgen von Corona werden uns noch einige Jahre begleiten und nicht einfach von heute auf morgen verschwinden. Für den Bereich der politischen Bildung und der Medienbildung ergeben sich damit eine Reihe von Fragen, die wir in der Fachtagung „Aus Erfahrung gut?“ im Rahmen der Reihe mepodi erörtern wollen.

Wo Kirche online wächst – Kirche im Web 2022

Ein „nach der Pandemie“ wird es bis auf Weiteres nicht geben. Aber nach zwei Jahren „Corona“ ist die Frage durchaus berechtigt, welche Bereiche von Kirche unter dem Veränderungsdruck
leiden und wo auch Neues und Wachstum zu beobachten ist, wo Kirche online wächst. Auch wenn die Zukunftsperspektiven der Kirchen im Allgemeinen alles andere als rosig sind: Gibt es gerade aufgrund der zwangsweisen Verlagerung in digitale Räume auch Aufbrüche, die als Modell für künftige Entwicklungen taugen?

Dieter Baacke Preis: Herausragende Medienpädagogik

Wie können Kinder und Jugendliche gemeinsam kreativ sein? Und zwar online? Wie gelingt gute medienpädagogische Praxis (und zwar auch in Zeiten von Pandemie und Social Distancing)? Mit dem Dieter Baacke Preis werden jährlich herausragende Projekte der Medienpädagogik ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 38. Forums Kommunikationskultur in Erfurt/online statt.

Man kann nicht nicht digital leben: Digitalität als soziale Frage

Save the date: Es gilt, Digitalität als soziale Frage ethisch und interdisziplinär zu erschließen und Impulse für eine Fortschreibung des Thesenpapiers zu gewinnen.
Dazu veranstalten die Katholische Sozialwissenschaftliche Zentralstelle und die Clearingstelle Medienkompetenz gemeinsam einen Online-Studientag am 09. Dezember 2021.

Lernen aus dem Lockwdown

Gelingende Bildungsprozesse mit digitalen Medien setzen die Förderung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz sowie die Verfügbarkeit entsprechender Infrastruktur voraus – dies wurde während der Pandemie-bedingten Kontaktbeschränkungen nochmals deutlich. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen, geprägt auf der einen Seite von Unsicherheit über die Stabilität der Situation (wie viel Präsenz ist möglich), und auf der anderen von zum Teil weitreichenden Ausstattungsinitiativen der Länder sieht die Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ fünf Aspekte als zentral für die weitere Entwicklung an.

Speak out & connect – Digitale Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Auch in diesem Jahr schreibt die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) einen Sonderpreis beim Dieter Baacke Preis aus. Im Mittelpunkt des Sonderpreises „Speak out and connect“ stehen Projekte, die Kinder und Jugendliche zur engagierten Teilhabe und Äußerung ermutigen und anregen.

Digitalität als Chance für die Demokratie

Unter der Überschrift „Digitalität als Chance für die Demokratie. Wie muss sich Bildungsarbeit zukunftsfähig weiterentwickeln?“ fand am 26. November 2019 in der Katholischen Akademie Stapelfeld in Cloppenburg die erste gemeinsame Fachtagung der AKSB (Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e. V.) und der KEB (Katholische Erwachsenenbildung Deutschland – Bundesarbeitsgemeinschaft e. V.) statt.

Digitize or die? AKSB-Jahrestagung

„Digitize or die? Digitale Ethik als Aufgabe der politischen Bildung“ lautete das Thema der AKSB-Jahrestagung, die am 25. und 26. November 2019 in der Katholischen Akademie Stapelfeld in Cloppenburg stattfand. In Vorträgen und Barcamp-Sessions ging es um die Herausforderungen der Digitalisierung für die politische Bildungsarbeit.

Forum Kommunikationskultur: Medienpädagogik zwischen Utopie und Dystopie

Unter dem Motto „Zwischen Utopie und Dystopie“ fragte das 36. Forum Kommunikationskultur nach medienpädagogischen Perspektiven für die digitale Gesellschaft. Das Jahrestreffen der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) fand vom 15. bis 17. November 2019 an der Hochschule München statt.