Wissenschaftlicher Nachwuchspreis medius 2022 verliehen

In Berlin ist der medius 2022 verliehen worden. Der Preis würdigt wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten zu aktuellen, innovativen Aspekten aus dem Medienbereich, der Medienpädagogik und Pädagogik oder Themen des Jugendmedienschutzes. In diesem Jahr wurden vier Arbeiten ausgezeichnet, wobei zweimal der 3. Platz vergeben wurde.

Unsere Tools-Auswahl: digitale Quiz (Teil 11)

Der Einsatz von Quiz lockert jede Veranstaltung – ob in Präsenz oder online – auf. Sie können eingesetzt werden als spielerischer Einstieg in ein Thema, als Abfrage oder Überprüfung von Gelerntem oder auch zur Aktivierung der Teilnehmenden. Alle bisherigen Beiträge der Tools-Reihe sind am Ende der Seite verlinkt. In Teil 11 unserer Tools-Reihe stellen wir unsere Lieblings-Quiz-Tools vor.

Festabend zum Abschluss von #mepps21

Mit einem Festabend ging die dritte Präsenzphase von #mepps21 zu Ende. Damit ist der siebte Durchgang des Zertifikatskurses Medienpädagogische Praxis #mepps beendet. 14 Teilnehmende erhielten im Laufe des Abends ihr Zertifikat; zwei Zertifizierungen stehen beim Alumni-Treffen vom 14. bis 15. Oktober 2022 noch an.

Podcast Grüne Reihe der KSZ: Digitalität, Medialität und die katholische Soziallehre

Was kann die katholische Soziallehre zu ethischen Herausforderungen einer durch Digitalität und Medialität geprägten Gesellschaft beitragen? Darüber spricht Lars Schäfers, Wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle (KSZ) in der 21. Episode des Podcasts der Grünen Reihe mit Prof. Andreas Büsch, Leiter der Mainzer Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz.

Ausschreibung: Dieter Baacke Preis 2022

Auch in diesem Jahr schreibt die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) den Dieter Baacke Preis aus.
Eingereicht werden können medienpädagogische Projekte, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und damit die Medienkompetenz fördern. Das Thema des Sonderpreises lautet in diesem Jahr „Let’s save our planet – Medienpädagogische Projekte zur ökologischen Transformation“.

Projektwerkstatt Medien | Ethik | Werte

Medien, Ethik, Werte – das sind drei zentrale Begriffe mit großer Bedeutung nicht nur für die Persönlichkeit, sondern auch für die gesamte Gesellschaft. Doch in Bezug auf Schule stellen sich Fragen: Wie „geht“ Wertekompetenzbildung in der digitalen Welt? Wie kann ihre Integration in die Schule gelingen? Das „Stark im Netz“-Team des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL) lädt daher unter Beteiligung der Clearingstelle Medienkompetenz interessierte Lehrkräfte zu einer Projektwerkstatt ein, in der diese gemeinsam Antworten auf diese und viele weitere Fragen suchen und finden können.

Any way the wind blows

Zum ersten Mal seit 2019 fand die re:publica, die Konferenz zur digitalen Gesellschaft, wieder live in Berlin statt. Die Arena Berlin und der benachbarte Festsaal Kreuzberg mit mehr Außenflächen und -bühnen waren die neue Location, um eine möglichst stressfreie Durchführung zu ermöglichen, weil „Corona noch nicht vorbei ist“, so Mitgründer Johnny Haeusler. Das diesjährige Motto „Any way the wind blows“ knüpft an den „rituellen Segen und „the famous last words“ der letzten re:publica vor der Pandemie“ an und verwies auf die Vielfalt der Themen.

Woran wir gerade arbeiten – Juni 2022

Haben sie es gemerkt? Seit gestern haben Sie einen Rechtsanspruch auf schnelles Internet – also zumindest, wenn es nach dem Beschluss der Bundesregierung vom 4. Mai 2022 ginge. Allerdings müssen sowohl der Bundesrat als auch der Digtalisierungsausschuss des Bundestages noch zustimmen. Überhaupt: „Rechtsanspruch“ – böse Menschen denken sofort an den Rechtsanspruch auf Kita-Plätze … und wie die Realität dort aussieht. Natürlich ist die Technik nicht prioritär. Viel wichtiger sind ein Bewusstsein für Digitalität, notwendige Qualifikationen und Kenntnisse sowie Reflexivität – m.a.W. Medienkompetenz –, um digitale Techniken und Medien angemessen nutzen zu können. Ausstattung ist wirklich nicht alles – aber ohne Ausstattung ist eben alles nichts. Ohne hinreichend Zugangsmöglichkeiten kann es keine Teilhabegerechtigkeit geben (Medienbildung und Teilhabegerechtigkeit, S. 14).

mepodi: Politische Bildung und Medienbildung „nach Corona“

Corona hat zu einem Digitalisierungsschub geführt, so viel steht fest. Aber was bedeutet das und was machen wir in der Medien- und politischen Bildung daraus? Auf der Fachtagung mepodi – Medienbildung politisch und digital ging es um diese Fragen.

Leben teilen – 102. Katholikentag in Stuttgart

Tadelloses Wetter – wolkig, nicht zu warm –, eine gastfreundliche Stadt. Dazu eine clevere und informative Programm-App und eine tadellose Organisation (sofern es gelang, mit der DB irgendwann doch noch den Zielbahnhof zu erreichen). Beste Voraussetzungen also für einen gelingenden Katholikentag, der unter dem Motto „Leben teilen“ zum zweiten Mal seit 1964 in Stuttgart stattfand.