Digitale Gewalt

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Digitalität begleitet uns im Alltag. Und so bewegen sich gerade Kinder und Jugendliche wie selbstverständlich im digitalen Raum. Doch begegnen ihnen dort auch Herausforderung. Inhalt ihrer digitalen Aktivitäten sind nicht nur Selbstdarstellung und Kommunikation: Denn ob durch Gleichaltrige oder ältere Menschen, ihnen begegnen eben auch Formen von Gewalt. Der Lehrfilm „Digitale Gewalt“ zeigt verschiedene Herausforderungen auf und schlägt Handlungsoptionen vor.

JIMplus 2022: Fake News und Hatespeech

Für die Studie „JIMplus 2022“ wurden Jugendliche im Alter von zwölf bis 19 Jahren unter anderem nach ihrer Wahrnehmung von Fake News und Hatespeech im Internet befragt. Im Vordergrund stand, das Verständnis der Begriffe zu klären und persönliche Erfahrungen abzufragen. JIMplus ergänzt die jährliche JIM-Studie um konkrete Detailaspekte.

Enthasser – Der Workshop

In einem Online-Workshop von SWR und Clearingstelle Medienkompetenz wurde das Tool Enthasser am 29.09.2021 praktisch vorgestellt. Nach kurzen theoretischen Impulsvorträgen konnten die Teilnehmenden in Kleingruppen für sich selbst geeignete Gegenrede zu gruppenbezogenen Äußerungen einüben und entsprechende Memes gestalten.

Der Enthasser – Workshop

Hass, Extremismus und Propaganda sind ein großes Problem im Netz. Gerade Jugendliche stellen eine besonders gefährdete Nutzergruppe dar. Denn für Jugendliche sind Social Media ein selbstverständlicher und bedeutender Bestandteil des sozialen Lebens. Der „Enthasser“ des SWR kann helfen, Schüler:innen für Hate Speech zu sensibilisieren und sie für Gegenrede zu befähigen. Das Tool wird in diesem Workshop eingeordnet, vorgestellt und ausprobiert.

SID21 #WerMachtMeineMeinung

Safer Internet Day 2021 - SID21

„Was ist Wahrheit?“: Welche Nachrichten sind wahr, welche nur Gerüchte? Wie kann ich den Wahrheitsgehalt von Informationen überprüfen? Wie gehen wir mit Ansichten um, die nicht unseren entsprechen? Diese Fragen fordern uns als InternetnutzerInnen immer wieder aufs Neue heraus. Dabei müssen sich MedienpädagogInnen und Eltern zusätzlich die Frage stellen: Welche Kompetenzen benötigen Kinder und Jugendliche, um sich ihre Meinung zu bilden – zwischen etablierten Medien und Social-Media-Kanälen? Schließlich sind das alles Aspekte des Themas Meinungsbildung. Und darum geht es dieses Jahr beim Safer Internet Day (SID21).

Weiterlesen“SID21 #WerMachtMeineMeinung”

JIM Studie 2019

Die seit über 20 Jahren vom medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) jährlich neu aufgelegte Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger ist mit vier Monaten Verzögerung endlich erschienen. Was ist in puncto Jugend, Information und Medien neu, was hat sich gegenüber den Vorjahren geändert und welche Trends setzen sich fort?

Hasskommentare und falsche Likes

Es klingt wie Science-Fiction, ist aber Realität. In den sozialen Medien wird kräftig getrickst. Man kann alles kaufen, was Kunden im Netz erfolgreicher erscheinen lässt. Ein Unternehmen aus Hamburg beispielsweise vermittelt Likes, Kommentare …

Radikal

In einer Hochhaussiedlung lebt Simon mit seiner Familie in sozial schwierigen Verhältnissen. Nach einem Streit mit seinen Eltern wegen einer schlechten Mathe-Klausur weiß er keinen Ausweg mehr. Als er mit laufender Handy-Kamera Zeuge wird, wie ein Freund nach einer Auseinandersetzung auf der Straße von der Polizei festgehalten und überprüft wird, postet Simon das Video im Internet.

Rabiat! – Hass ist ihr Hobby

Nicht selten geraten Jugendliche in Sozialen Netzwerken auch an Menschen, die Gefallen daran finden, aus der Anonymität heraus andere niederzumachen – sei es aufgrund von bestimmten Meinungen und Kommentaren, aufgrund ihres Aussehens oder gar vollkommen grundlos und nur zum Zwecke der Provokation und der eigenen Belustigung. Tausende Kommentare dieser Art liest Rainer Winkler, alias Drachenlord, jeden Tag. Im Internet wird der junge Mann aus Altschauerberg gehasst. Seit fünf Jahren geht das so und daraus ist eine Art Spiel geworden – das Drachengame. Die sogenannten Hater lassen sich immer neue Tabubrüche einfallen, um den Youtuber fertig zu machen. […] Dennis Leiffels dringt tief ein in die bizarre Welt des Cybermobbing: Er spricht mit Tätern und Opfern, macht sich selbst zur Zielscheibe des Hasses.

Digital 2020: Die Attraktion des Extremen

Fachtagung in Fulda zum Thema Radikalismusprävention im Netz: Extremistische Gruppen nutzen das Netz für sich und verbreiten Falschinformationen, Hate Speech sowie religiös motivierte und extremistische Inhalte. Doch welche Rolle spielt das Internet bei der Radikalisierung tatsächlich? Und welche Gegenstrategien gibt es?