Digitalisierung. Teilhabe. Vielfalt.

„The same procedure as every year“ – zumindest mit Blick auf den Termin am dritten November-Wochenende stimmt das berühmte Zitat auch für die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK). Die diesjährige Veranstaltung an der Universität Bremen stellte das Thema Inklusion inden Mittelpunkt.

Digitale Mündigkeit für eine starke Demokratie

Der digitale Wandel wirft zentrale Fragen nach Manipulation oder Verantwortung, Datenschutz und Selbststimmung auf. Diesem Thema widmete sich die Fachtagung „Digital 2020: Wer hat uns im Griff? Freiheit und Selbstbestimmung vs. Algorithmen und Künstliche Intelligenz“.

Den Troll umarmen?

Die phantastischen, niedrigschwelligen Kommunikationsmöglichkeiten des sozialen Netzes sind zunehmend bedroht durch verschiedene Formen dysfunktionaler Kommunikation wie Mobbing, Trolling und Hate Speech. Ist das eine zwangsläufige Folge konsequent gelebter Meinungsfreiheit? Oder zeigen sich darin die negativen Aspekte der Netze? Und wie soll man mit diesen Phänomenen angemessen umgehen? In der Katholischen Akademie des Bistums Limburg im Haus am Dom, Frankfurt, fand dazu am 6. Juni 2016 ein Akademieabend in Kooperation mit der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der Katholischen Hochschule Mainz statt.