Zertifikatskurs #mepps

Lightpainting-Bild, entstanden im Zertfikatskurs Medienpädagogische Praxis
Foto: Ulrich Tausend, Bearbeitung: Jasmin Becela

Zertifikatskurs für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

  • Sie sind als Multiplikator/in, Lehrer/in, Referent/in … in der (kirchlichen) Bildungsarbeit, Schule oder Pastoral tätig?
  • Sie suchen nach einer fundierten medienpädagogischen Aus- bzw. Fortbildung?
  • Sie interessieren sich für die politische und gesellschaftliche Bedeutung von (digitalen) Medien?
  • Sie möchten sich mit der Entwicklung von Medien und Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung auseinandersetzen?
  • Sie wollen Veranstaltungen zu Chancen und Herausforderungen von Sozialen Netzwerken entwickeln?
  • Sie möchten medienpädagogische Angebote für Eltern, Schüler, Gemeinden etc. durchführen?
  • Sie wollen aktiv und kreativ mit verschiedenen Medien arbeiten?
  • Sie möchten sich dabei mit dem christlichen Menschenbild und dem besonderen Verständnis von Kommunikation als Wertehintergrund kirchlich betriebener Medienkompetenz auseinander setzen?
  • Sie wollen selbst in Ihrer Funktion MultiplikatorInnen ausbilden?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „JA“ beantworten, laden wir Sie herzlich zur Bewerbung für den Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis ein!

Blended-Learning-Fortbildung

Der Zertifikatskurs ist eine Blended-Learning-Veranstaltung über acht Monate mit drei Präsenzphasen. Diese finden im KSI in Siegburg statt. Davor und dazwischen liegen Phasen des gemeinsamen Online-Lernens auf einer Lernplattform (Moodle), die von einer Online-Moderatorin und externen Referierenden betreut wird.
Der gesamte Workload des Zertifikatskurses beträgt 300 Stunden (entsprechend 12 ECTS). Eine detaillierte Darstellung der gesamten Kursstruktur finden Sie auch beim KSI.

Nach Abschluss des Zertifikatskurses stehen Ihnen ein Alumni-Netzwerk mit jährlichen (kostenfreien) Fortbildungstreffen und weitere Angebote zur Verfügung.

Neue Ausschreibung für #mepps22 ab Frühjahr

Bedingt durch die Covid-19-Pandemie mussten wir den für 2020/2021 geplanten Kurs komplett verschieben. Daher wird es voraussichtlich erst im Frühjahr 2022 eine neue Ausschreibung zur Bewerbung für den Zertifikatskurs 2022/23 geben.

Alle Informationen zu Struktur, Kosten, Bewerbungsverfahren u.a. zu diesem Angebot finden Sie in den folgenden Beiträgen. Für Nachfragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung! Ebenso halten wir Sie gerne über unseren Newsletter über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

 

Alumni-Treffen online 2021

Das fünfte Alumni-Treffen im Rahmen des Angebots Zertifikatskurs Medienpädagogische Paxis #mepps fand erstmals online statt. Denn dankenswerterweise hatten die Absolventen auf den traditionellen Präsenztermin Anfang Oktober verzichtet, um den Abschluss des sechsten Kursdurchgangs nach 23 Monaten zu ermöglichen. Und so trafen sich die Alumni am 22. und 23. Oktober 2021 per Zoom bzw. in Gather.town, um sich fortzubilden, zu vernetzen und sich zu aktuellen Themen auszutauschen.

mepps VI: Neue Medienpädagog:innen zertifiziert

Mit 15 Monaten Corona-bedingter Verspätung ging am Wochenenden der sechste Durchgang des Zertifikatskurses medienpädagogische Praxis – intern als mepps VI bzw. mit dem Hashtag #mepps19 (ja, richtig gelesen: 19) bezeichnet – zu Ende. Dabei stand die Präsentation der Praxis-Projekte der Teilnehmenden im Mittelpunkt. Daneben war aber auch Zeit für eine AR-Erkundung in Canvas City, für Auswertung und Zertifikatsfeier.

Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis

Der Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis #mepps ist ein acht-monatiges Blended-Learning-Angebot für Multiplikator:innen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die als Multiplikator/inn/en in unterschiedlichen kirchlichen und gesellschaftlichen Bereichen arbeiten, für sich einen Bedarf an medienpädagogischer Bildung sehen und haupt- oder ehrenamtlich medienpädagogisch tätig werden wollen.

#mepps20 in Coronazeiten

Praktische Medienarbeit ist ein wichtiger Bestandteil des Zertifikatskurses Medienpädagogische Praxis #mepps. In den vergangenen Jahren standen jeweils zwei Kurstage ganz im Zeichen von Video, Radio und interaktiven Routen. Doch bei #mepps20, dem siebten Kursdurchgang, ist Corona-bedingt alles anders – sprich: online.

Nächste Ausschreibung für Frühjahr 2022 geplant

Bedingt durch die Covid-19-Pandemie haben sich auch für den Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis (#mepps) viele Veränderungen ergeben. U.a. durch die Verschiebungen der laufenden Kurse wird es in diesem Jahr keine neue Ausschreibung für einen Kurs 2021/22 geben können.

Alumni-Treffen #mepps 2020

Bereits zum sechsten Mal kamen die Absolvent*innen des Zertifikatskurses Medienpädagogische Praxis #mepps zum jährlichen Alumni-Treffen zusammen. Aber dieses Mal war einiges anders als in den vorherigen Jahren. Denn die Covid-19-Pandemie bestimmt nicht nur die Arbeitsfelder der Teilnehmenden, sondern auch inhaltlich wie formal das Treffen, das der gemeinsamen Fortbildung, dem Austausch und der Vernetzung der Alumni dient.

#mepps21 – 7. Durchgang Zertifikatskurs

#mepps20: Mit dem siebten Durchgang des Zertifikatskurses Medienpädagogische Praxis (#mepps) für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bietet die Clearingstelle Medienkompetenz gemeinsam mitweiteren Kooperationspartnern einen Blended-Learning Kurs an, der mit einem Zertifikat abschließt.

Was macht die KI mit der Medienpädagogik?

Rund 25 Teilnehmende aus mittlerweile fünf Kurs-Durchgängen des Zertifikatskurses Medienpädagogische Praxis #mepps trafen sich am 11. und 12. Oktober 2019 im Katholisch-Sozialen Institut (KSI) in Siegburg, um sich gemeinsam über aktuelle Entwicklungen fortzubilden, die für die Medienpädagogik relevant sind, und Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen.