JIM 2016: Alle nutzen Smartphones – aber nicht in der Schule

Die JIM-Studie 2016 erhebt Basisdaten zur Medienaneignung und zur Mediennutzung Jugendlicher. In diesem Jahr ging es insbesondere um die Nutzung von Smartphones in der Schule.

veröffentlicht. Neben Basisdaten zur Medienaneignung und Mediennutzung Jugendlicher zwischen 12 und 19 Jahren werden dabei immer auch „Spezialthemen“ untersucht. So ging es in diesem Jahr um die Nutzung von Smartphones in der Schule.

Bildungsmediale 2016

Der diesjährige Nationale IT-Gipfel im November wird ganz im Zeichen der Bildung stehen und auch die Kultusministerkonferenz will bis Ende des Jahres eine umfassende Strategie für die „Bildung in der digitalen Welt“ verabschieden – ein weiteres Zeichen dafür, dass Digitale Bildung längst ein zentrales schulpolitisches und pädagogisches Thema geworden ist. …

Jugendmedienschutz – was geht mich das an?

Fortbildung am 29.11.2016 in Mainz: Kluger und kreativer Umgang in Schule und Jugendarbeit Termin: Dienstag, 29. November 2016, 10:00 – 17:30 Uhr Veranstaltungsort: SWR Mainz – Haus am Tor, Am Fort Gonsenheim 139 TN-Gebühr: kostenfrei Zielgruppen:  Lehrerinnen und Lehrer, Pädagogen der außerschulischen Jugendarbeit, Interessierte Eltern, Redakteure, Studierende Referent/inn/en: Sebastian Gutknecht, …

Das Spiel mit der Identität

Soziale Netzwerke spielen bei der Herausbildung des „Ichs“ eine wichtige Rolle Dass Jugendliche ihre Grenzen testen und gelegentlich überschreiten, sich von der Erwachsenengeneration abgrenzen und so manche „Jugendsünde“ begehen, ist nichts Neues. Das alles gehört zur zentralen Herausforderung der Pubertät, der Identitätsfindung, dazu. Doch die mediale Umwelt, in der Jugendliche …

Nur ein Ego-Shooter?

Computerspiele können auch einen pädagogischen Nutzen haben Beim digitalen Spielen können Jugendliche als Nationalspieler für Deutschland kicken, als Gangster schnelles Geld machen oder ihren Traum von Familie und Eigenheim verwirklichen. Dadurch eröffnen Computerspiele neue Welten und verschaffen schnelle Erfolge. Anders als in ihrem Alltag, erhalten sie eine direkte Rückmeldung zu …

Sinnvolle Orientierung für den Nutzer notwendig

Einheitliche Regelungen im Jugendmedienschutz und verstärkte Bildungsangebote gefordert Für einheitliche Regelungen im Jugendmedienschutz hat sich die Publizistische Kommission der Deutschen Bischofskonferenz auf ihrer jüngsten Sitzung ausgesprochen. Sie informierte sich über die Lage der gesetzlichen Initiativen zu einer Neuordnung des Jugendmedienschutzes im digitalen Zeitalter. Der Vorsitzende der Publizistischen Kommission, Bischof Dr. …

Informiert und „immer on“

JIM-Studie 2015 zur Mediennutzung 12- bis 19-Jähriger veröffentlicht Für medienpädagogische ForscherInnen und PraktikerInnen gibt es seit 1998 kurz vor dem Advent ein wichtiges Ereignis: Ende November wird jeweils die Studie „Jugend, Information, (Multi-) Media“ (JIM) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) veröffentlicht. Sie liefert Daten zur Medienaneignung und Mediennutzung Jugendlicher zwischen …

Medienpädagogik in ihrer besten Form

Förderpreis 2015 der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest (MKFS) verliehen Wann verdient medienpraktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen den Stempel „Best Practice“? Was zeichnet Projekte aus, die mit einem der begehrten medienpädagogischen Preise der Bundesrepublik prämiert werden? Antwort auf diese Fragen gab die Verleihung des Förderpreises Medienpädagogik der Stiftung Medienkompetenz Forum …

Medienkompetenz – in Theorie und Praxis

Spannende Vorträge und Workshops zu Reality-TV-Formaten Rund 40 Lehrerinnen und Lehrer, (Medien-)Pädagoginnen und weitere Interessierte trafen sich bei einem Fortbildungstag mit Studierenden und Fachleuten zum Thema Scripted Reality, der von der Stabsstelle Medienkompetenz des SWR gemeinsam mit der Clearingstelle Medienkompetenz und der Katholischen Hochschule Mainz angeboten wurde. Macht Fernsehen wirklich dumm? …