Manipulation von Bildern

Manipulationen von Bildern gibt es seit jeher. Insbesondere die digitale Technik hat hier völlig neue und einfach anzuwendende Möglichkeiten geschaffen. Die Inszenierung und Bearbeitung von Bildern ist ein allgegenwärtiger Bestandteil unserer Kultur. Der Film „Manipulation von Bildern“ sensibilisiert für das Thema und schärft einen kritischen Blick. An verschiedenen Beispielen wird gezeigt, wie Politik und die öffentliche Meinung in der Vergangenheit und heute durch die Manipulation von Bildern beeinflusst werden.

Werbung oder Realität – #instalife

„Influencer“ ist der Anglizismus des Jahres 2017. Sie spülen uns massenhaft Werbung und Productplacements in die Instagram- und YouTube-Timeline. Sie sind die neuen „Promis“ und Litfaßsäulen zugleich. All das (Werbung, Lifestyle etc.) wird natürlich über die Social Media Kanäle gepostet, um ihre Follower up-to-date zu halten.

Digitize or die? AKSB-Jahrestagung

„Digitize or die? Digitale Ethik als Aufgabe der politischen Bildung“ lautete das Thema der AKSB-Jahrestagung, die am 25. und 26. November 2019 in der Katholischen Akademie Stapelfeld in Cloppenburg stattfand. In Vorträgen und Barcamp-Sessions ging es um die Herausforderungen der Digitalisierung für die politische Bildungsarbeit.

Digitize or die? – Digitale Ethik als Aufgabe der politischen Bildung

Unter dem Titel “Digitize or die! Digitale Ethik als Aufgabe der politischen Bildung” lädt die Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke (AKSB) am 25./26.11.2019 zu ihrer diesjährigen Jahrestagung nach Cloppenburg ein, um gemeinsam über digitale Ethik in der politischen Bildungsarbeit zu diskutieren.

IAME: Medienbildung, Politik und Gesellschaft

Unter dem Titel „Media Education, Politics and Society“ fand die zweite Konferenz der International Association for Media Education (IAME) in Brüssel statt. Im Mittelpunkt der Konferenz standen die Master Classes, die vier Aspekte des Tagungsthemas vertieft behandelten.

Einladung zur Fachtagung “Leben digital: Eine Frage der Ethik”

Digitalisierung als Schlüssel für ein gelungenes Leben? Oder als Weg in Unmündigkeit, Abhängigkeit und Kontrolle? Die interaktive Fachtagung „Leben digital: Eine Frage der Ethik“ am 29. August 2019 in Frankfurt am Main widmet sich diesem Thema. Herzliche Einladung.

Das Alumni-Netzwerk wächst: 5. Durchgang #mepps beendet

Mit einem festlichen Abend ging der 5. Durchgang des Zertifikatskurses Medienpädagogische Praxis, kurz #mepps, zu Ende. Zuvor hatten die Teilnehmenden die medienpädagogischen Praxisprojekte präsentiert, die sie im Rahmen der bundesweiten Blended-Learning-Fortbildung durchgeführt hatten.

Radikal

In einer Hochhaussiedlung lebt Simon mit seiner Familie in sozial schwierigen Verhältnissen. Nach einem Streit mit seinen Eltern wegen einer schlechten Mathe-Klausur weiß er keinen Ausweg mehr. Als er mit laufender Handy-Kamera Zeuge wird, wie ein Freund nach einer Auseinandersetzung auf der Straße von der Polizei festgehalten und überprüft wird, postet Simon das Video im Internet.

Call of Beauty

Zwei Freundinnen betreiben einen Schmink-Kanal auf YouTube und befinden sich damit inmitten eines Dschungels von Schönheitswahn, Beauty-Industrie und Produktplatzierung. Es stellt sich die Frage, ob Youtube noch das freie Medium ohne Grenzen ist, oder ob es schon längst zu einem industriell gekerbten Raum geworden ist.