Lösch dich! – So organisiert ist der Hass im Netz

Trolle, Hass und Hetze sind allgegenwärtig auf Social-Media-Plattformen, wobei es viele Abwandlungen davon gibt. Neben einfachen Provokationen kommen dabei leider auch harte Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Einzelpersonen und Menschengruppen vor. Inzwischen ist mit organisierten „Trollgruppen“ auch eine politische Dimension erreicht. Die Dokumentation „Lösch dich“ wirft einen genaueren Blick in diese Internetszene.

#istesdaswert: Wir müssen mehr über Werte diskutieren!

Unter dem Titel „#istesdaswert – Normen, Werte und das Netz“ fand am 26.11.2018 ein Fortbildungstag für LehrerInnen, SozialarbeiterInnen und MedienpädagogInnen statt. In Impuls-Vorträgen und medienpraktischen Workshops ging es um die Frage, wie notwendige Wertediskurse mit Kindern und Jugendlichen angeregt und geführt werden können.

Digitalisierung. Teilhabe. Vielfalt.

“The same procedure as every year“ – zumindest mit Blick auf den Termin am dritten November-Wochenende stimmt das berühmte Zitat auch für die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK). Die diesjährige Veranstaltung an der Universität Bremen stellte das Thema Inklusion inden Mittelpunkt.

Pädagogischer Medienpreis 2018

Die Lernmodule des Internet-ABC sind vom SIN – Studio im Netz e.V. mit dem Sonderpreis des Pädagogischen Medienpreises 2018 ausgezeichnet worden. Die Jury des Preises, in der neben pädagogsichen Fachkräften auch Kinder und Jugendliche stimmberechtigt sind, lobt die konzeptionell spannende und interaktive Aufbereitung der Inhalte.

MindMap: Online-Tools (nicht nur) für MedienpädagogInnen

Mindmap Tools
Die Tools-MindMap (Eigener Screenshot)

Das Internet ist eine wahre Fundgrube – nicht nur für Medienpädagog:innen. Lizenzfreie Bilder gibt es online, mit webbasierten Umfragen können sich auch größere Gruppen von Zuhörer:innen beteiligen und ihre Meinung äußern. Dabei ist spätestens seit der Covid19-Pandemie die Notwendigkeit von digitalen Tools offensichtlich. Denn wie sollte sonst Online-Lernen oder Zusammenarbeit bei erzwungener sozialer Distanz gelingen? Doch was gibt es alles und wo sind die Angebote zu finden? Dazu verschafft die Clearingstelle Medienkompetenz einen Überblick mit einer MindMap.

Kriterien zur Beurteilung in der MindMap „auf einen Blick“

Mit Version 9 (ab 7.6.2021) haben wir für eine bessere Orientierung drei Symbole eingepflegt, mit denen Sie Tools „auf einen Blick“ für sich überprüfen können:
1. Mit „kostenlos“ markieren wir nur Tools, die ohne Einschränkungen (zeitlich, TN-Zahl, Funktionen etc.) kostenfrei genutzt werden können.

2. Wir können und dürfen selbstverständlich keine Rechtsberatung leisten; insofern bedeutet „DSGVO-konform“, dass das jeweilige Tool nach unserer Einschätzung (über eine Selbstaussage des Anbieters hinaus) datenschutzkonform nutzbar ist. Kriterien dafür sind u.a.: Server in D, EU oder sicherem Drittland; umfassende Erklärung zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung; Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung verfügbar etc.

3. Im Sinne der FLOSS-Initiative (Free/Libre Open Source Software) ist Open Source ein besonderes Qualitätsmerkmal, da keine proprietären Techniken genutzt werden und der Quellcode von allen Interessierten überprüft werden kann. Das ist nicht zuletzt auch ein Sicherheits-Merkmal. Allerdings gibt es auch (kleinere) Anbieter, die bei grundsätzlicher Zustimmung zu den Prinzipien freier Software den damit verbundenen Aufwand nicht leisten können.

Hier geht’s zur Tools-MindMap

Best-of Tools

Um Ihnen über die mittlerweile mehr als 350 Links hinaus einen näheren Einblick zu ermöglichen, stellen wir in einer lockeren Serie unsere Lieblingstools vor, die sich im praktischen Einsatz bewährt haben:

Board.net, Oncoo, Tricider und Flinga: Unsere Tools-Auswahl – Folge 1
Taskcards, Schicks.digital, Dudle.drs und Miro lite: Unsere Tools-Auswahl (Teil 2)
Gather.town und Wonder.me: Unsere Tools-Auswahl (Teil 3)
Etherpad, Frag.jetzt, Votesup und Zoom-Tools: Unsere Tools-Auswahl (Teil 4)