Der Enthasser – Workshop

Der Enthasser - Titelbild (Ausschnitt)
Der „Enthasser“ – Titelbild (Ausschnitt)

Hass, Extremismus und Propaganda sind ein großes Problem im Netz. Gerade Jugendliche stellen eine besonders gefährdete Nutzergruppe dar. Denn für Jugendliche sind Social Media ein selbstverständlicher und bedeutender Bestandteil des sozialen Lebens. Und für sie bilden Online-Plattformen den Rahmen für die individuelle Identitätsarbeit. Das nutzen Akteur:innen extremistischer Gruppierungen gezielt, um in diesen kommunikativen Räumen Jugendliche für ihre Ideologien anzuwerben und bei der Ausbildung politischer Meinungen zu beeinflussen. Bei der Frage, was man dagegen unternehmen kann, kommt der „Enthasser“ ins Spiel.

Denn kompetente Schüler:innen erkennen die teils plumpen Annäherungsversuche und können so selbstbestimmt die demokratische (Netz-)Gesellschaft mitgestalten. Deshalb will der „Enthasser“ Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse besonders im Hinblick auf Hassrede sensibilisieren. Darüber hinaus will das Materialangebot sie zur Gegenrede befähigen.

Der „Enthasser“ ist das Sensibilisierungs-Tool des SWR gegen Hate Speech. In spielerischer Form können Schüler:innen trainieren, Hate Speech zu erkennen und dagegen vorzugehen. Dabei verwendet der Enthasser medienpädagogisch eingebettete reale Beispiele von Hassrede in Form von Memes. Dadurch wird die Auseinandersetzung mit Hate Speech unterstützt, so dass Nutzer:innen eine höhere Resilienz im Umgang damit erlangen.

Deshalb möchten wir dieses Materialangebot im Rahmen einer gemeinsamen Fortbildung für Lehrer:innen von SWR und Clearingstelle Medienkompetenz praktisch vorstellen. Dabei wird der Enthasser auch als exemplarische Möglichkeit von Medien- und Wertebildung kontextualisiert.

Die Eckdaten zur Fortbildung im Überblick

Titel: Der „Enthasser“ – ein praktischer Beitrag zur Medien- und Wertebildung

Termin: 29.09.2021

Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr (incl. Pausen)

Ort: Online (Zoom; Link wird nach Anmeldeschluss per Mail versandt)

Teilnahme-Gebühr: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Moderation: Christine Poulet, SWR – Medienstark

Referent:innen: Ewin Özkan, SWR; Prof. Andreas Büsch, Clearingstelle Medienkompetenz

Anmeldung: Über das Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung – ilf Mainz

Anmeldeschluss: 22. September 2021

 

Das könnte Sie auch interessieren: