Woran wir gerade arbeiten – Juni 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

Prof. Andreas Büsch

haben sie es gemerkt? Seit gestern haben Sie einen Rechtsanspruch auf schnelles Internet – also zumindest, wenn es nach dem Beschluss der Bundesregierung vom 4. Mai 2022 ginge. Allerdings müssen sowohl der Bundesrat als auch der Digtalisierungsausschuss des Bundestages noch zustimmen. Überhaupt: „Rechtsanspruch“ – böse Menschen denken sofort an den Rechtsanspruch auf Kita-Plätze … und wie die Realität dort aussieht.

Natürlich ist die Technik nicht prioritär. Viel wichtiger sind ein Bewusstsein für Digitalität, notwendige Qualifikationen und Kenntnisse sowie Reflexivität – m.a.W. Medienkompetenz –, um digitale Techniken und Medien angemessen nutzen zu können. Ausstattung ist wirklich nicht alles – aber ohne Ausstattung ist eben alles nichts. Ohne hinreichend Zugangsmöglichkeiten kann es keine Teilhabegerechtigkeit geben (Medienbildung und Teilhabegerechtigkeit, S. 14).

Wer heute ernsthaft noch glauben machen will, eine 10 Mbit-Leitung sei ausreichend, um online teilhaben zu können bei Videostreams, Webinaren usw., muss sich schon fragen lassen, in welcher Realität das der Fall sein sollte. Natürlich ist Politik immer „die Kunst des Möglichen“ (Friedrich Christoph Dahlmann), aber ein derart erbärmlicher Kompromiss auf dem Leistungsniveau von vor ca. 15 Jahren ist eines modernen Staats unwürdig. Selbst preiswerte Prepaid-Mobilfunkverträge haben mittlerweile höhere Datenraten … wobei: Über den Netzausbau ließe sich jetzt auch trefflich streiten.

Es scheint leider immer noch so zu sein, dass die Rosinenpickerei der TK-Unternehmen Tempo und Umfang der Digitalisierung in Deutschland bestimmt – und nicht der politische Wille oder die schiere Notwendigkeit für eine gleiche und gerechte Teilhabe in einer von Digitalisierung geprägten Gesellschaft. Wobei drei Bundesländer just am 12.05.2022 dem Bundesrat einen Entschließungsantrag zur Gigabitstrategie der Bundesregierung vorgelegt haben. Zum 1.1.2023 soll es damit etwas werden …

Sicherlich werden Vorhaben und Realität zur Netzpolitik auch kommende Woche auf der re:publica eine Rolle spielen – wir berichten gerne!

Herzliche Grüße

Prof. Andreas Büsch
Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz

 

Direkt zu den einzelnen Rubriken:

Themen und Termine

Filmtipp

Mekomat

Zertifikatskurs #mepps

Kooperationspartner

Fundstücke des Monats

 

Themen und Termine

Woche der MedienkompetenzTools-Workshop zur Woche der Medienkompetenz

Im Rahmen der Woche der Medienkompetenz (WMK) Rheinland-Pfalz stellt Prof. Büsch in einem eineinhalbstündigen Online-Workshop am 07. Juli 2022 nützliche Tools für Unterricht, Workshops oder (kollegiale) Zusammenarbeit vor. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist über die Seite der WMK möglich.

Zum Artikel auf unserer Website …

Schriftzug Medien | Ethik | Werte: Wertekompetenzbildung ion der digitalen Welt und ihre Integration in der SchuleOnline-Workshop „Medien | Ethik | Werte“ am 20.07.

Am 20.07. geht es in einem halbtägigen Online-Workshop für Lehrkräfte darum, das Themenfeld Medien | Ethik | Werte in die Schule zu bringen. Der Workshop ist Teil einer Projektwerkstatt des Pädagogischen Landesinstituts (PL) Rheinland-Pfalz mit Beteiligung der Clearingstelle, kann aber auch einzeln besucht werden.

Zum Artikel auf unserer Website …

Menschenge vor Bühne und Leinwand beim KatholikentagLeben teilen – Rückblick auf den Katholikentag 2022

Tadelloses Wetter, eine gastfreundliche Stadt. Dazu eine clevere und informative Programm-App und eine tadellose Organisation. Beste Voraussetzungen also für einen gelingenden Katholikentag, der unter dem Motto „Leben teilen“ zum zweiten Mal seit 1964 in Stuttgart stattfand.

Zum Rückblick auf unserer Website …

Digitaltag 2022: Erlebe Digitalisierung. 24. Juni 2022Save the date: Digitaltag 2022 am 24.06.2022

In diesem Jahr findet bereits zum dritten Mal der deutschlandweite Digitaltag statt – und zwar am 24.06.2022. Zu diesem Anlass finden zahlreiche Aktionen – sowohl live als auch online – statt, mit denen die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung beleuchtet werden. Mehr Informationen auf der Aktionslandkarte.

Zur Aktionslandkarte des Digitaltags 2022 …

dunkle Farben, ein Schmetterling in der hohlen HandSelbsttötung als medienpädagogische Herausforderung

Für Jugendliche sind (soziale) Medien auch Lebensraum. So sind auch Krisen nicht allein auf die Erfahrungswelt des Offline-Lebens beschränkt. Neben Hate Speech, Cybermobbing und Cybergrooming als mögliche Gefahren im Netz sind auch Zugänge zu jugendgefährdenden Inhalten durch das Internet deutlich einfacher geworden.

Zum Beitrag auf unserer Website …

verschiedene Logos unter dem Schriftzug "Tools-Auswahl"Unsere Tools-Auswahl 10: digitale Whiteboards

Was in Präsenzsituationen Flipchart oder Tafel bieten, ermöglichen in der digitalen oder hybriden Zusammenarbeit digitale Whiteboards, bei denen mehrere Personen auf einer gemeinsamen Fläche Gedanken festhalten, sortieren, brainstormen und malen können. Wir stellen unsere Lieblingstools vor.

Zum Beitrag auf unserer Website …

Filmtipp

Ausschnitt des Filmcovers von FelixFelix

Felix hat eine neue Freundin übers Internet gefunden. Doch er zögert, sie zu treffen. Denn Felix hat behauptet, er sei wie sie gehörlos. Nun will er zunächst Gebärdensprache lernen, um sich mit ihr unterhalten zu können, ohne dass sie etwas von seiner Lüge merkt. Doch das stellt die beiden vor einige Hindernisse …

Zum Filmtipp …

Mekomat

Titel Robby und seine FreundeRobby und seine Freunde

Warum eigentlich digitale Bildung für Vorschulkinder? Und vor allem: Wie? Die Broschüre der TLM ist der Abschlussbericht des Projektes „Mit Robby erste Schritte in die digitale Welt“. Neben Erfahrungen bei der Erprobung ist sie vor allem eine Materialsammlung für die praktische Anwendung, sodass das Projekt als Best-Practice-Vorlage für eine weitere Verbreitung des Ansatzes dienen kann.

Zum mekomat-Beitrag …

Zertifikatskurs #mepps

Gruppe von Menschen, die Lightpainting machen#mepps22: Bewerbungen nur noch bis 30.06. möglich

Bis zum 30.06.2022 ist die Online-Umfrage für den achten Kursdurchgang #mepps22 freigeschaltet. Das Datum der Anmeldung spielt dabei keine Rolle, die Plätze werden nach inhaltliche Kriterien vergeben – alle bis zum Stichtag eingehenden Bewerbungen werden berücksichtigt. Weiter Informationen finden sich online.

Zur Kursbeschreibung …

Kooperationspartner

Titelbild des Magazinz "kompetent"Magazin „kompetent“: Emotionen (Ausgabe 3)

In der dritten Ausgabe des Online-Magazins „kompetent. Wissen, Fühlen, Handeln im digitalen Wandel“ geht es um Emotionen vor dem Hintergrund des digitalen Wandels. Das Magazin ist im Rahmen des JFF-Projekts „Digitales Deutschland“ entstanden. Ausgabe eins und zwei widmen sich den Themen Kreativität und Künstliche Intelligenz.

Zum Online-Magazin „kompetent“ …

Zwei Jugendliche mit Smartphones in den HändenFoMO begegnen

Wie lässt sich die richtige Balance finden, online „dabei“ zu sein, sich aber nicht ständig ablenken und vor allem nicht von schlechten Nachrichten („Doomscrolling“) überwältigen zu lassen? Die Initiative Gutes Aufwachsen mit Medien hat dazu Informationen für Jugendliche, Eltern und Erziehende zusammengestellt.

Zum Beitrag …

Fundstücke des Monats

Screenshot der Website, zwei Mädchen und der Schriftzug "Ich kann was. Potenziale entdecken undentfalten"„Ich kann was“-Initiative – bis zum 30.06.

Unter dem Motto „Kompetenzen für die digitale Welt“ unterstützt die Deutsche Telekom Stiftung im Rahmen der „Ich kann was“-Initiative Projekte der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die einen kreativen und zugleich reflektierten Umgang mit der digitalen Welt fördern. Die Ausschreibung läuft bis zum 30.06.22.

Zur Website der Deutschen Telekom Stiftung …

Mit KI zu besserem Jugendschutz

Die Landesanstalt für Medien NRW (lfm) hat binnen zwei Jahren ein Tool namens KIVI (von KI und vigilante, lat. für wachsam) entwickelt, das die Mitarbeitenden der Medienaufsicht im Entdecken von Verstößen unterstützt. Aktiv trainiert durch Text- und Bildbeispiele führt die KI zu einer massiv höheren Quote entdeckter Verstöße.

Zum Beitrag der lfm …

Deep Fakes erkennen und bekämpfen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat umfassende und allgemein verständliche Hintergrundinformationen zum Phänomen Deep Fakes zusammengestellt und erläutert mögliche Gegenmaßnahmen. Allerdings wird es mit zunehmender Verbesserung der Technik absehbar schwieriger, Deep Fakes überhaupt zu erkennen.

Zum Beitrag des BSI …

Digitale Nachbarschaft

Auch wenn das Projekt zum Ende des Monats leider ausläuft, bietet die Website weiterhin viele Lernvideos, Checklisten, Tipps und Handbücher für Vereine, die (auch) online aktiv sein wollen. Mit der App des Projekts erfahren Verantwortliche alles zum Thema DSGVO, was für Vereine relevant ist.

Zur Website des Projekts Digitale Nachbarschaft …

Ein unendliches Gemälde

Eine unbegrenzte Zeichenfläche, die von Menschen weltweit gestaltet wird, bietet das Projekt Webcanvas. Nach kostenfreier Registrierung können verschiedene Zeichenwerkzeuge genutzt oder Bilder hochgeladen werden. Oder man schaut anderen Maler:innen zu, die zufällig in der gleichen Location am Werk sind.

Zum Projekt WebCanvas …

Bildnachweise: Editorial: Sascha Draheim | Themen und Termine: Medienanstalt RLP | Pädagogisches Landesinstitut RLP | Andreas Büsch | Digitaltag 2022 | cottonbro / pexels.com | Melanie Matutis – Clearingstelle Medienkompetenz |(unter Verwendung der Logos von Mural, Miro, Excalidraw, MS Teams, Zoom und Webex) | Filmtipp: Screenshot Felix | mekomat: Screenshot Robby und seine Freunde (Thüringische Landesmedienanstalt) | mepps: Bettina Berres & #mepps21 | Kooperationspartner: Screenshot JFF | natureaddict / pixabay.com | Fundstücke: Screenshot Deutsche Telekom Stiftung | Screenshot lfm | Screenshot BSI | Screenshot Logo Digitale Nachbarschaft | Screenshot WebCanvas

Das könnte Sie auch interessieren: