Hilfe, wer erzieht unsere Kinder?

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf den Schulunterricht, die pädagogischen Methoden und das Familienleben aus? Wer erzieht hier wen und wer lernt von wem? DieTagungsreihe Familie 2020 widmet sich dem Thema Medienbildung in Schule und Familie. Herzliche Einladung am 28./29.05.2015 nach Fulda!

Tor, Tor, Tooor!! klick-tipps.net präsentiert Klick-Spezial zur Fußball-WM in Brasilien

Deutschland steckt gerade mitten im WM-Rausch. Auch die Kleinen fiebern schon eifrig mit. Panini-Sticker werden gesammelt und getauscht und  auf dem Pausenhof Tipps für das nächste Spiel abgegeben. Aber auch Online finden die jungen Fußballfans jede Menge rund um die WM. Den Überblick zu behalten und zu entscheiden, welche Angebote altersgerecht sind, ist für Eltern eine Herausforderung.

Smartphones für Kinder: Nur mit der richtigen Einstellung

Mit dem Internet-ABC wissen, wie’s geht! Können Eltern ihren Kindern mit gutem Gewissen ein Smartphone anvertrauen? Anlässlich des weltweiten Safer Internet Days am 11. Februar 2014 rückt die Medienkompetenz-Initiative Internet-ABC mit Unterstützung von handysektor.de das Thema Smartphone-Sicherheit in den Fokus. Internet-taugliche Handys bieten viele Anwendungsmöglichkeiten. Doch bevor Eltern ihren Kindern …

Filmwahrnehmung von Vorschulkindern

Um die Aktivitäten der Kinder beim Fernsehen richtig zu deuten, ihre nachträglichen Fragen zu verstehen und ihre Kommentare einordnen zu können, müssen wir bedenken, dass Vorschulkinder die Welt und auch Fernsehsendungen ganz anders erleben als Erwachsene. So müssen Vorschulkinder erst einen Film ‚lesen lernen’. So haben sie zum Beispiel noch Schwierigkeiten mit Raum- und Zeitsprüngen im Film. Sie müssen also eine „Filmlesefähigkeit“ erwerben, das heißt sie lernen, Filmsprache zu verstehen oder ein filmisches Format anhand bestimmter Kriterien zu erkennen

Medienerziehung heißt Wahrnehmungserziehung

Es geht um etwas Triviales und doch für jeden Menschen ganz Existenzielles: das neugierige Entdecken ihrer und unserer Lebenswelt mit Hilfe ihrer fünf Sinne! Denn eine bewusste und differenziert ausgebildete Wahrnehmung hängt in erster Linie von den Möglichkeiten des alltäglichen Gebrauchens und Trainierens der Sinnesorgane ab.