#DigitaleBildung – Anmerkungen zur Diskussion

#DigitaleBildung: Rund 90 Teilnehmende aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung diskutierten am 15.12.2015 bei der medienpädagogischen Trendtagung „Digital 2020: Auftrag für Politik, Gesellschaft und Medien” Auswirkungen des digitalen Wandels auf schulische und außerschulische Bildung.

Durch Medienbildung Partizipation ermöglichen

Rund 90 Teilnehmende aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung diskutierten in dieser Woche bei der medienpädagogischen Trendtagung „Digital 2020: Auftrag für Politik, Gesellschaft und Medien“ Auswirkungen des digitalen Wandels auf schulische und außerschulische Bildung. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Veranstaltung…

Chancen des digitalen Wandels ergreifen

Am 15. Dezember fand in der Hessischen Landesvertretung in Berlin die Trendtagung „Digital 2020″ statt. Im Mittelpunkt steht der Entschließungsantrag „Durch Stärkung der Digitalen Bildung Medienkompetenz fördern und digitale Spaltung …

Auftrag für Politik, Gesellschaft und Medien

Bei unserer Trendtagung in der Hessischen Landesvertretung in Berlin wollen wir die Inhalte des Entschließungsantrages zur Digitalen Bildung mit den Antragsstellern und weiteren Vertretern des Deutschen Bundestages diskutieren. Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Bildungspraxis sind ebenfalls eingeladen und werden den Antrag und seine Umsetzung kritisch beleuchten.

Kirche im Web 2.0 – ein Tagungsrückblick

Eine Kirche, die eine Kirche für die Menschen sein möchte, muss da sein, wo die Leute sind. Und das ist heutzutage das Internet. Um herauszufinden, nach welchen Regeln die Sprache des Internets funktioniert, kamen AkteurInnen der kirchlichen Online-Arbeit zur Tagung „Kirche im Web 2.0“ (KIW) zusammen.

Medienpädagogische Fachtagung am 02.12.2014

Die jährliche Tagungsreihe „Familie 2020“ begleitet fachlich die Auswirkungen digitaler Medien auf die Gesellschaft und besonders die Familie. Denn Medienkompetenz ist für Jugendliche und deren Eltern eine wertvolle Kompetenz, die für gesellschaftliche und politische Teilhabe in der modernen Gesellschaft unabdingbar ist.

Stiftung Datenschutz neues Fördermitglied des Internet-ABC e.V.

SMS war gestern – heute kommunizieren Kinder und Jugendliche verstärkt über Messenger-Dienste wie WhatsApp. Die Frage, inwieweit man durch die Nutzung solcher Dienste seine Privatsphäre preisgibt, bleibt angesichts der Kostenfreiheit meist unbeachtet. Umso wichtiger ist es, schon den jüngsten Internetnutzern ein Bewusstsein für Privatheit zu vermitteln. Dieses Ziel unterstreicht die Stiftung Datenschutz nun auch mit ihrer Fördermitgliedschaft beim Verein Internet-ABC.