Woran wir gerade arbeiten – Juli 2021

Prof. Andreas Büsch
Prof. Andreas Büsch
Bild: Sascha Draheim

Liebe Leserinnen und Leser,

vermutlich müssen wir uns an den Gedanken gewöhnen, dass „nach der Pandemie“ bestenfalls „vor der nächsten Variante“ bedeutet. Ein wichtiges Thema der nächsten Monate wird daher sein, welche Konsequenzen wir im Bereich (Medien-)Bildung aus den Entwicklungen seit März 2020 ziehen sollten. Eine Frage, der wir u.a. bei der nächsten mepodi-Fachtagung nachgehen werden: Wie kann eine kluge Integration von Präsenz und Online sowie von analogen und digitalen Formaten gelingen?

Dabei werden wir neben allen didaktischen und inhaltlichen Überlegungen vermutlich in Präsenz-Situationen wieder neu lernen müssen, dass andere Menschen nicht automatisch Gefahr und Risiko bedeuten, sondern unsere Chance auf Austausch, Wachstum und gelingendes Miteinander sind! Und das wird umso dringender sein, als der gesellschaftliche Zusammenhalt in der Pandemie offensichtlich gelitten hat. Denn die fehlenden Begegnungs- und Aushandlungsräume einerseits trafen nicht nur auf die zahlreichen Versäumnisse im Bildungssektor, sondern auch eine erschreckend geringe Nachrichten- und Informationskompetenz, wie die Stiftung Neue Verantwortung unlängst in einer Studie festgestellt hat. Wer mag, kann ja nochmal den Selbstversuch (siehe unseren Newsletter vom Mai) machen.

In Abwandlung eines alten Werbeslogans ließe sich daher formulieren „Medienkompetenz – nie war sie so wertvoll wie heute“! Und dann drängen sich ganz schnell Fragen auf, welche Prioritäten im Kampf gegen die Folgen der Pandemie eigentlich notwendig und richtig wären …

Erlauben Sie mir abschließend zwei Hinweise in eigener Sache: Unsere Artikel-Reihe „Best of Tools“ ist mittlerweile auf sechs Beiträge angewachsen. Zuletzt haben wir einige Online-Spiele zur Auflockerung von Video-Konferenzen oder für den Spieleabend sowie aktivierende Spiele zusammengestellt. Wir freuen uns über die große Nachfrage zu diesem Themenfeld und werden Sie gerne weiter auf interessante Tools und Apps hinweisen.

Allerdings – und das ist dann der zweite Hinweis – zumindest mit Blick auf den Newsletter erst wieder Anfang September, am 07.09.2021. Denn Ende Juli/Anfang August sind die Mitarbeiter:innen der Clearingstelle Medienkompetenz tatsächlich mal im Urlaub!

Bis dahin eine anregende Lektüre und auch Ihnen eine gute und erholsame Sommerzeit wünscht


Prof. Andreas Büsch
Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz

Direkt zu den einzelnen Rubriken:

Tagungen und Termine

Filmtipp

Mekomat

Zertifikatskurs #mepps

Kooperationspartner

Fundstücke des Monats

Tagungen und Termine

Save the date: mepodi 2022Save the date - Mepodi
Unsere Reihe Medienbildung – politisch und digital #mepodi geht in die nächste Runde! Am 11. und 12. Mai 2022 geht es – wieder in Präsenz im Bonifatiushaus Fulda – unter dem Titel „Aus Erfahrung gut?! Politische und Medien-Bildungsarbeit nach Corona“ um Perspektiven für die Bildungslandschaft. Wie kann eine kluge Integration von Präsenz- und Online-Formaten sowie von analogen und digitalen Formaten gelingen?
Nähere Informationen folgen in Kürze auf unserer Website!
Woche der Medienkompetenz Woche der Medienkomptenz 2021
Dieses Jahr findet die Woche der Medienkompetenz der Medienanstalt RLP vom 5. bis 11. Juli 2021 statt. Auch die Clearingstelle bietet in diesem Rahmen einen Workshop an. Es sind noch ein paar Plätze frei für den Workshop am 07.07.2021 von 10 bis 11.30 Uhr. Allgemeine Informationen und Hinweise zur Anmeldungen finden Sie im Link.
„Der Enthasser“ – Save the date!Der Enthasser - SWR

Zu dem Unterrichtsmaterial gegen Hate Speech namens Enthasser bieten wir gemeinsam mit dem SWR und in Kooperation mit dem Institut für Lehrerfortbildung (ilf) einen Fortbildungsnachmittag an. Am 29.09.2021 geht es in einem Online-Workshop um Medien- und Wertebildung anhand konkreter Materialien gegen Hate Speech.
Mehr erfahren …

Filmtipp

“Das perfekte geheimnis”Filmtipp: Das perfekte Geheimnis

Es ist Pärchenabend während einer besonderen Mondnacht. Alle kommen zusammen und essen gemeinsam. Doch die Beziehungen sind angespannt, und eine zentrale Rolle nehmen dabei die Smartphones ein. Also entschließt sich die Gruppe zu brutaler Offenheit. Darum werden nun alle Handys in die Tischmitte gelegt, jede eingehende Nachricht vorgelesen und jedes Telefonat auf laut gestellt.

Mekomat

Mekomat des Monats: Vertraust du noch oder checkst du schon?Mekomat des Monats: Vertraust du noch oder checkst du schon?

Den Unterschied zwischen wahr und falsch auf den ersten Blick zu erkennen und Informationen zu filtern ist eine Herausforderung. Bei der Informationsflut im Netz fällt das auch Erwachsenen oft nicht leicht. Noch schwerer ist es deshalb für Kinder und Jugendliche. Denn woher weiß man, wer eigentlich Falschnachrichten und Verschwörungserzählungen verbreitet?

Zertifikatskurs #mepps

Es geht weiterMepps: Es geht weiter

Die vielen Nachfragen nach unserem Zertifikatskurs, die uns mittlerweile erreicht haben, freuen uns sehr. Und die entsprechenden Gespräche verlaufen gut: Aller Voraussicht nach werden wir im Frühjahr 2022 die Ausschreibung für einen neuen Kurs, der dann im Herbst 2022 beginnt, starten können. Alle Infos dazu finden Sie dann auf unserer Website.

Mehr erfahren …

Alumni-Treffen 2021Alumni-Treffen mepps 2021

Allen Absolvent:innen der bisherigen sechs Kursdurchgänge gehen in den nächsten Tagen Einladung und Programm für das diesjährige Treffen zu. Eine Mehrheit hatte sich für „lieber online als ausfallen lassen“ entschieden. Bei angepasstem Zeitplan wird es neben dem Update, u.a. mit einem Autor einer dann ganz neuen Studie, und dem traditionellen Barcamp wieder Zeit für Austausch und Begegnung geben.

Kooperationspartner

Medien Machen 2021Medien machen 2021

Videokonferenzen, Online-Tools, Home Schooling – mehr als je zuvor haben digitale Medien in den vergangenen zwölf Monaten den Alltag bestimmt. Und was bleibt? Im Wettbewerb „Medien machen“ können Schüler:innen in vier Altersgruppen ihre Filme, Podcasts, Audiobeiträge, Hörspiele u.a. als Beitrag einreichen.

Mehr erfahren …

#relilab Rhein-Main relilab Rhein-Main

Eine Fortbildung, ein Netzwerk und ein Labor zur Erprobung religiöser Bildung – all das ist das #relilab Rhein-Main, an dem mehrere unserer Kooperationspartner im Bereich RU und Medienbildung beteiligt sind. Im September geht’s so richtig los; schon jetzt gibt’s Infos und einen Newsletter für Studierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst sowie Lehrkräfte an verschiedenen Schulformen und Multiplikator:innen religiöser Bildung.

Mehr erfahren …

DSiN-Sicherheitsindex veröffentlichtDsiN - Sicherheitsindex 2021

Die aktuelle Ausgabe des Sicherheitsindex von „Deutschland sicher im
Netz e. V.“ bildet die Sicherheitslage und das Problembewusstsein der Internet-Nutzer:innen auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten ab. Bei einem Gesamtwert von 62,7 stellt der Bericht erheblichen Verbesserungsbedarf fest – vor allem im Sicherheitsverhalten der Verbraucher:innen.

Mehr erfahren …

Fundstücke des Monats

„Hidden Codes“ Hidden Codes

Radikalisierung im digitalen Zeitalter ist das Thema des neuen mobilen Spiels „Hidden Codes“, entwickelt von der Bildungsstätte Anne Frank. Ziel des Spiels ist es, sich mit problematischen Inhalten und Aussagen auseinanderzusetzen und dabei die Erfahrung zu sammeln, Radikalisierung zu erkennen und darauf reagieren zu können.

Mehr erfahren…

Kinderreport 2021 Kinderreport 2021

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. hat den neuen Kinderreport 2021 zum Thema „Mediensucht und exzessive Mediennutzung im Spannungsfeld von gesundem Aufwachsen und medialer Teilhabe von Kindern“ veröffentlicht. Ein Ergebnis des Kinderreports ist, dass eine deutliche Mehrheit in Deutschland Beschränkungen für süchtig machende Medien befürwortet.

Mehr erfahren…

Unblack the box Unblackthebox

Die 2019 gegründete Netzwerkinitiative verfolgt das Ziel, Lehrkräfte und Dozent:innen sowie Bildungseinrichtungen zu befähigen, sich der Digitalisierung von Bildung mit aufgeklärter und informierter Haltung zu stellen. Das aktuelle Projekt von Unblack the Box ist eine alternative Checkliste zur Digitalisierung von Bildungseinrichtungen.

Mehr erfahren…

Muss es eine Konferenz sein? Muss es eine Konferenz sein?

„Nach der Pandemie“ ist es auch an der Zeit, alte Gewohnheiten zu überprüfen – z.B. ob es unbedingt eine Konferenz in physischer Kopräsenz sein muss. Anhand dreier Hauptfragen und weiterer Nachfragen hilft die Website in witziger Weise bei der Entscheidung. Außerdem nennt sie Alternativen zu physischen Treffen – was auch unter ökologischen Aspekten gut sein kann.

Mehr erfahren…

Was heißt hier f4f?Was heißt hier f4?

In Chats und Messengern soll es schnell gehen; Abkürzungen helfen Zeit und Zeichen zu sparen. Aber wie hieß das nochmal …? Eine Liste der 100 gebräuchlichsten Abkürzungen hilft weiter.
Aber Vorsicht: manche Abkürzungen sind doppeldeutig. Und auch diese „Sprache“ ändert sich laufend.

Mehr erfahren…

TINCON – Online-ThemenwocheTINCON – Online-Themenwoche

Wie geht es Jugendlichen und wie wirken sich soziale Medien auf die mentale Gesundheit aus? Über diese Themen wird es in der Themenwoche von TINCON vom 09. bis 13. August 2021 auf Youtube, Instagram, Twitter und TikTok gehen. Die TINCON ist seit 2016 als Ableger der re:publica ein interdisziplinäres Festival für digitale Jugendkultur.

Mehr erfahren…

Bildnachweise (von oben nach unten): Sascha Draheim | Solen Feyissa – unsplash.com | LMK – Woche der Medienkompetenz | SWR – Medienstark | kfw (Screenshot) | Klicksafe | Ulrich Tausend | Jeanine Wein | MKFS | relilab | DsiN | Anne Frank Bildungsstätte | Deutsches Kinderhilfswerk e.V. | Unblack the Box | Surface – unsplash.com | Kompass Social Media | Alexander Shatov – Unsplash.com |

Das könnte Sie auch interessieren: