Von der Couch aus Gottesdienste live mitgestalten

Jugendpastoral im Zeitalter des Social Web: Mehrere (Internet-) Kirchen nehmen diese Herausforderung schon seit einiger Zeit an Schauen wir in den meisten Kirchen im sonntäglichen Gottesdienst nach links und rechts, stellen wir fest, dass die Zielgruppe der Jugendlichen nur relativ dünn vertreten ist.  Ausweislich verschiedener Studien sind Jugendliche und junge …

Pfarrbriefservice.de – Pfarrbriefarbeit im world wide web

In den nächsten Wochen werden wir an dieser Stelle den Kooperationspartner Pfarrbriefservice.de vorstellen. Bereits 2002 schlossen sich die Referenten für Öffentlichkeitsarbeit einiger deutscher Diözesen zusammen, um gemeinsam den ehrenamtlich in der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit tätigen einen neuen Service zu bieten – den Pfarrbriefservice! Das Portal ist unter selbiger Adresse zu finden …

Die Gestaltung von Flyer, Flug- und Faltblatt

Ebenso wie das Plakat ist auch das Flugblatt ein Werbemittel aus dem Print-Bereich mit einer langen Tradition. Der Unterschied zur Broschüre liegt bei diesem Medium der auf der Hand: Ein Flyer informiert aufgrund seiner Darstellungsform stichpunktartig über die wichtigsten Aspekte eines Themas oder einer Veranstaltung. Flyer können demnach gerade durch …

Plakate – das älteste Werbemittel seit der Mundpropaganda

Nicht erst seit Erfindung des Drucks mit beweglichen Lettern waren Plakate, Aushänge und ähnliche Großdrucksachen ein probates Mittel, um eine größere Zahl von Menschen zu informieren, für ein Produkt zu werben oder – memento Luther – Thesen „unters Volk“ zu bringen. Auch in der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit spielen Plakate von jeher …

Schaukasten

Vor jedem Gemeindehaus, Jugendzentrum und öffentlicher Institution finden wir ihn: den Schaukasten. Als unscheinbarer Glaskasten wird die Wirkung des Schaukastens als wichtiges Medium der Öffentlichkeitsarbeit einer Pfarrgemeinde häufig unterschätzt. Insofern der Schaukasten ein „Klassiker“ ist – und weil er hier und da nicht gerade liebevoll oder professionell gestaltet wird – …

Was vom Sommer übrig ist

Nicht weniger als 233 Bücher, die von 70 Verlagen eingereicht wurden, sind „durchgearbeitet“ und die Jury unter Vorsitz von Weihbischof Robert Brahm (Trier) hat das diesjährige Preisbuch ausgewählt: „Was vom Sommer übrig ist“ der deutschen Autorin Tamara Bach, erschienen im Carlsen Verlag. Pünktlich zum diesjährigen Welttag des Buches und exakt …

Öffentlichkeitsarbeit – eine wichtige Schnittstellenaufgabe

Wieso präsentieren wir auf unserer Website eine eigene Kategorie „Öffentlichkeitsarbeit“? Das ist doch nach herrschender Meinung Gegenstand der Publizistik oder bestenfallseine Schnittstellenaufgabe der (kirchlichen) medienpädagogischen Arbeit. Oder kommt ihr möglicherweise doch eine bedeutendere Stellung zu? Ist nicht spätestens im Zeitalter des Social Web nahezu jeder Angestellte wie Freiberufler an  Öffentlichkeitsarbeit …