Newsletter 08-20

Woran wir gerade arbeiten – August 2020

Prof. Andreas Büsch
Prof. Andreas Büsch
Bild: Sascha Draheim

Liebe Leserinnen und Leser,

mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern sind in diesen Tagen alle Bundesländer in den Sommerferien, die im Süden Deutschlands sogar gerade erst begonnen haben. Aber mit dem mancherorts nahenden Ferienende erhalten auch die Debatten ringsum nochmal neue Dringlichkeit: sollen Kitas, Schulen und Hochschulen nach den Ferien wirklich wieder regulär öffnen? Können sie das überhaupt angesichts begrenzter räumlicher Kapazitäten und gleichzeitig klarer Vorgaben in den Hygienevorschriften – wobei: je nach Bundesland scheint SARS-CoV2 unterschiedliche Reichweiten zu haben … 10 qm pro Person bei Zusammenkünften in öffentlichen Einrichtungen lautet z.B. die Vorgabe in Rheinland-Pfalz, in vielen anderen Bundesländern ist  ein Mindestabstand von 1,50m (entsprechend ca. 7qm pro Person) maßgeblich. Solange nicht gesungen wird – dann sind die Abstände zu verdoppeln.

Viel spannender ist aber doch die Frage, was der Digitalisierungsschub, den Corona in den letzten Monaten ausgelöst hat, für die Bildungseinrichtungen und -träger bedeutet. An vielen Stellen wurde deutlich, wie schlecht viele Einrichtungen aufgestellt sind und wie wenig bisher in Aus- und Fortbildung pädagogischer Fachkräfte Medienkompetenz eine Rolle spielte. Wohlgemerkt: Medienkompetenz nicht im Sinne einer Nutzungskompetenz, gar reduziert auf digitale Tools und Medien! Sondern Medienkompetenz als Fähigkeit, die jeweils notwendigen bzw. optimalen Techniken und Medien im jeweiligen didaktischen Setting zu wählen und sach-, situations- und adressatengerecht einzusetzen.
Dabei zeigten die letzten Wochen überall deutlich, dass es in dieser Hinsicht noch jede Menge „Luft nach oben“ gibt (siehe dazu beispielhaft neben vielen anderen die Stellungnahme des Vorstands der Sektion Medienpädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft DGfE). Die Forderung nach Medienkompetenz und deren verbindlicher Vermittlung ist allerdings weder neu noch originell – das medienpädagogische Manifest der Initiative Keine Bildung ohne Medien (KBoM), Papiere der Kultusministerkonferenz und viele Initiativen unterschiedlicher Akteure haben den Veränderungsbedarf in der Vergangenheit wiederholt deutlichst skizziert. Nur was folgte in der Vergangenheit daraus?

Es wäre zu schön um wahr zu sein, wenn mit dem Neustart nach den Ferien auch eine spürbare Veränderung in Richtung einer kompetenten Verbindung von Präsenz- und Online-Formaten bei den unterschiedlichsten Bildungsträgern möglich und erlebbar würde. Zu behaupten, dass die Verbesserung mangelnder Infrastruktur bzw. Ausbildung – so die beiden Hauptkritikpunkte in der Vergangenheit – am Geld scheitere, ist angesichts milliardenschwerer Rettungspakete jedenfalls einigermaßen unglaubwürdig.

Beste Grüße, bleiben Sie gesund und eine gute Sommer-Zeit!

Herzliche Grüße
Prof. Andreas Büsch
Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz

P.S. Wir freuen uns, dass Jeanine Wein in Elternteilzeit wieder einsteigt und mit Melanie Matutis gemeinsam die halbe Stelle als Assistentin des Leiters der Clearingstelle Medienkompetenz ausfüllt. Damit ist unser Büro auch wieder regelmäßiger besetzt bzw. die Erreichbarkeit per Mail an clearingstelle@kh-mz.de oder per Telefon (06131-28944-555) deutlich verbessert.

 

Direkt zu den einzelnen Rubriken:

Tagungen und Termine

Filmtipp

Mekomat

Zertifikatskurs #mepps

Kooperationspartner

Fundstücke des Monats

Tagungen und Termine

Corona – ein gefundenes Fressen für Extremisten?!markus-spiske-unsplash.

Mittlerweile ist die Dokumentation der Online-Fachtagung vom 04. Juni 2020 online. In der Reihe mepodi – Medienbildung politisch und digital gab es aufgrund der Corona-Pandemie anstatt der geplanten Präsenzveranstaltung erstmals eine reine Online-Veranstaltung mit Vorträgen und Expert*innen-Gesprächen.

Mehr erfahren …

Filmtipp

„A Target“A_Target_kfw

Arto wartet im Auto auf seine Frau und sein Kind. Als sie aus dem Laden zurückkehren, behaupten sie, ein unbekannter Mann habe sie belästigt. Arto beschließt, gegen den Mann namens Stigu vorzugehen … Ein Film über eine Anschuldigung und die Rolle von Sozialen Medien (kfw), in dem das Smartphone quasi zum Gewehr wird und Menschen im Fadenkreuz stehen.

Mekomat

Scout – Das Magazin für Medienerziehung Scout_01_2019-Games

Das Magazin der Medienanstalt Hamburg – Schleswig-Holstein (MA HSH) will Eltern von drei- bis 14-jährigen Kindern dabei unterstützen, ihre Verantwortung bei der Medienerziehung wahrzunehmen. scout ermutigt sie, klar Haltung zu beziehen und selbst Vorbild zu sein. Neben dem kostenlosen gedruckten Magazin gibt es einen monatlichen Newsletter und Themen-Specials.

Mehr erfahren …

Zertifikatskurs #mepps

Neuer Jahrgang – viele Bewerbungen!
Am 30. Juli war Bewerbungsschluss für #mepps; fast drei mal so viele Bewerbungen wie Plätze im Kurs liegen vor. Die Kursleitung sichtet nun alle Bewerbungen und informiert die glücklichen künftigen Teilnehmenden in den nächsten Tagen. Der laufende sechste Kursdurchgang musste Corona-bedingt nochmals umgeplant werden und wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 enden.
Weitere Informationen zu #mepps erhalten Sie hier.
Sechstes Alumni-Treffen – live und vor Ort!
Am 16. und 17. Oktober 2020 findet das nächste Treffen der #mepps-Alumni und -Alumnae statt. Das Programm ging Mitte Juli in der geschlossenen Gruppe auf der Lernplattform online. Anmeldungen sind noch bis 11.09.2020 möglich – wer zuerst kommt …
Neben dem traditionellen Barcamp wird es um neue Bildungs-Formate als Konsequenz aus der Covid-19-Pandemie und ein Minecraft-Projekt gehen.

Kooperationspartner

Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“Logo_Aktionstage-Netzpolitik-2020_Querformat_mit-Datum_jpg

Vom 10. bis 14. November 2020 finden die bundesweiten Aktionstage für “Netzpolitik und Demokratie” statt. Die Veranstaltungen werden von den Zentralen für politische Bildung und Ihren Partnern organisiert und gestaltet.
Das Motto der Veranstaltungen lautet: “Das Internet ist überall! Warum überlassen wir es anderen, die Regeln zu machen?

Mehr erfahren …

Frühkindliche Medienpädagogik – for free!GMK+MEKO-KITA

Praktische Ideen und Anregungen für Bildungseinrichtungen wie Kitas, Familienzentren und Grundschulden gesucht? MekoKita bietet die kostenlose Möglichkeit für Unterlagen zur frühkindlichen Medienpädagogik.
Unterschiedliche Themen werden mit medienpädagogischen Anregungen, spielerischen Tipps und visuellen Methodenmaterial aufgegriffen und ergänzt.

Kultur trifft Digital – trotz Corona! Kultur-trifft-digital

Zwei gute Nachrichten: Trotz COVID-19 können viele Workshops im Projekt Kultur trifft Digital bereits wieder stattfinden. Und das Projekt wird bis Ende 2022 verlängert. Bewerbungen zur Teilnahme mit einem lokalen Netzwerk aus mindestens zwei Partnern zur Medienbildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche sind laufend möglich.

Mehr erfahren …

Medien und Digitalität – Publikation MUD

Die Fachstelle für Medien und Kommunikation bieten seit vielen Jahren verschieden Publikationen im Rahmen der „MUK“ Reihe an. Nach strukturellen sowie personellen Veränderungen hat sich nun auch etwas in der Publikationsreihe getan. Die neuen Publikationen laufen unter dem Namen „MD – Medien und Digitalität“.

Mehr erfahren …

Fundstücke des Monats

#Hassmaschine Facebook jon-tyson-unsplash

Unter diesem Titel hat die ARD am 23. Juni 2020 einen Beitrag veröffentlicht. Darin wird aufgezeigt, wie sich hinter der Fassade des sozialen Netzwerks eine Schattenwelt von rechtsextremen Gruppen aufbaut. Der Bericht basiert auf technischen Datenerfassungen und Analysen von 2,6 Millionen Posts und Kommentaren aus der rechten Szene.

Mehr erfahren …

Wie ticken Jugendliche? SINUS-Jugendstudie 2020 Sinus-Jugendstudie-2020

Zum vierten Mal hat das Sinus-Institut in Kooperation u.a. mit dem BDKJ-Bundesverband und der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz eine Studie zu Lebenswelten Jugendlicher im Alter von 14 bis 17 Jahren vorgelegt, die gegen eine Schutzgebühr bei der Bundeszentrale für politische Bildung bestellt werden kann.

Mehr erfahren …

Bildung in online und offline Präsenz Hybrid-CoverTobiasAlbers-Heinemann.

Hybrid – Format: Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine neue Art des gemeinsamen Lernens. Dabei wird versucht, analoge Bildungsräume mit digitalen zu verbinden, sodass eine möglichst gleichwertige Kommunikation und Interaktion zwischen den Online- und Offline Teilnehmer*innen durch den Einsatz von Videokonferenzsystemen ermöglicht wird.

Mehr erfahren …

„Filmsprache“ als Plakat und App

Das Plakat zur Filmsprache unterstützt die medienpädagogische Arbeit im Bereich Film/Video. Dazu sind systematisch alle technischen und konzeptionellen Aspekte in der Filmgestaltung aufbereitet worden. Die Aspekte der Filmsprache werden dabei in drei Großbereiche – Einstellung, Schnitt sowie Ton/Musik – eingeteilt.

Mehr erfahren …

Bildnachweise (von oben nach unten): Sascha Draheim | Markus Spiske – unsplash.com | KFW | MA HSH | Ulrich Tausend | Jeanine Wein – Clearingstelle Medienkompetenz | Bundesarbeitsgemeinschaft Politische Bildung Online | GMK | Stiftung Digitale Chancen | Medien und Digitalität | Report München (DasErste) | BpB | Zentrum Bildung der EKHN | Neue Wege des Lernen e.V.