#mepps20 – 7. Durchgang Zertifikatskurs

#mepps20 - Zertifikatskurs Flyer Medienpädaogische Praxis
Bild: Ulrich Tausend; Bearbeitung: Jasmin Becela

Der Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis geht 2020 in die siebte Runde. Alle Informationen zu #mepps20 finden Sie auf dieser Seite.

  • Sie sind als Multiplikator/in, Lehrer/in, Referent/in … in der (kirchlichen) Bildungsarbeit, Schule oder Pastoral tätig?
  • Sie suchen nach einer fundierten medienpädagogischen Aus- bzw. Fortbildung?
  • Sie interessieren sich für die politische und gesellschaftliche Bedeutung von (digitalen) Medien?
  • Sie möchten sich mit der Entwicklung von Medien und Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung auseinandersetzen?
  • Sie wollen Veranstaltungen zu Chancen und Herausforderungen von Sozialen Netzwerken entwickeln?
  • Sie möchten medienpädagogische Angebote für Eltern, Schüler, Gemeinden etc. durchführen?
  • Sie wollen aktiv und kreativ mit verschiedenen Medien arbeiten?
  • Sie möchten sich dabei mit dem christlichen Menschenbild und dem besonderen Verständnis von Kommunikation als Wertehintergrund kirchlich betriebener Medienkompetenz auseinander setzen?
  • Sie wollen selbst in Ihrer Funktion MultiplikatorInnen ausbilden?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „JA“ beantworten, laden wir Sie herzlich zur Bewerbung für den Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis ein!

  • Medienpädagogische Grundlagen: Aufwachsen und Leben in der digitalen Mediengesellschaft; Inhalt und Stellenwert des Konzepts „Medienkompetenz“; Geschichte der Medien
  • Ansätze der Medienwirkungforschung; Medienpädagogische Studien, Forschungs- und Handlungsfelder der Medienpädagogik
  • Theologie der Medien und Kommunikation; Medienethik; Medienpolitik
  • Urheber- und Medienrecht; Datenschutz; Jugendmedienschutz
  • Handlungsempfehlungen für ausgewählte Problemfelder der digitalen Mediengesellschaft
  • Mediendidaktik: von der allgemeinen Didaktik zu medienbezogenen Lernsettings; alters- und lebensweltbezogene Methoden
  • Apps, Games, Computer- und Konsolenspiele; QR-Code-Rallyes; Lightpainting; Edu-Caching uvm.
  • Praktische Medienarbeit: Film/Video; Fotografie; Radioarbeit; Mobile Medien
  • Social Media in Theorie und Praxis: Facebook, Twitter, Blogs (WordPress), Flickr/Pinterest, Youtube
  • Durchführung eines eigenen medienpädagogischen Praxisprojekts

Das Angebot #mepps20 – Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis richtet sich an Menschen, die als Multiplikator/inn/en in unterschiedlichen kirchlichen und gesellschaftlichen Bereichen arbeiten, für sich einen Bedarf an medienpädagogischer Bildung sehen und haupt- oder ehrenamtlich medienpädagogisch tätig werden wollen.
Der Kurs #mepps20 wird als blended learning-Veranstaltung über acht Monate durchgeführt, d.h. als eine inhaltlich abgestimmte Mischung von Präsenzphasen und Online-Lernen.

Die drei Präsenzphasen finden im KSI in Siegburg statt:

  1. Termin: Mi., 18.11. bis Sa., 21.11.2020
  2. Termin: Di., 02.03. bis Sa., 06.03.2021
  3. Termin: Do., 10.06. bis So., 13.06.2021

Die Anreise erfolgt jeweils am ersten Tag bis zum Abendessen; die Abreise nach dem Nachmittags-Kaffee am Samstag bzw. in der letzten Präsenzeinheit am Sonntag nach dem Frühstück. Detaillierte Kurspläne werden jeweils rechtzeitig in der Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Davor und dazwischen liegen Phasen des gemeinsamen Online-Lernens in einer Lernplattform (Moodle), die von einer Online-Moderatorin und externen Referierenden betreut wird. Start der Online-Phase ist der 07.10.2019.

Der gesamte Workload des Zertifikatkurses beträgt 300 Stunden (entsprechend 12 ECTS). Eine detaillierte Darstellung der gesamten Kursstruktur finden Sie auch beim KSI.

Mit Abschluss des Zertifikatskurses stehen Ihnen ein Alumni-Netzwerk mit jährlichen Fortbildungstreffen und weitere Angebote zur Verfügung.

Die Teilnehmergebühr beträgt 890,00 EUR für den gesamten Kurs inklusive Übernachtung und Vollverpflegung im KSI während der Präsenzphasen und aller Kursmaterialien in Präsenz- und Online-Phasen.
Katholisch-Soziales Institut (KSI)
Bergstr. 26
53721 Siegburg
www.ksi.de
Neben der Zugehörigkeit zur Zielgruppe benötigen Sie
  • ein Smartphone oder Tablet sowie
  • die Bereitschaft, sich bei aktuellen Social Media-Diensten einen Account anzulegen, sowie
  • für die Online-Phasen einen Rechner (PC, Notebook oder Tablet), auf dem Sie die Webinar-Software Zoom installieren bzw. ausführen (lassen) können.

Außerdem erwarten wir, dass Sie an allen Präsenzmodulen teilnehmen und sich aktiv an den Online-Phasen von #mepps20 beteiligen. Dazu gehört auch, dass Sie im Laufe des achtmonatigen Kurses in Ihrem Arbeitsfeld ein medienpädagogische Praxisprojekt durchführen und dies im letzten Präsenzmodul präsentieren.

Die Teilnehmenden-Auswahl für den Zertifikatskurs (max. 16 Plätze; Nachfolgeveranstaltungen sind geplant) findet über ein Bewerbungsverfahren statt. (Dieses ist mittlerweile abgeschlossen; für einen geplanten Folge-Kurs 2021/2022 erfolgt rechtzeitig eine neue Ausschreibung.)<!–Bitte füllen Sie dazu bis spätestens 30. Juli 2020 die folgende Online-Umfrage aus. Bewerbungen sind ab sofort möglich.–>

Für Lehrkräfte: Der Kurs ist vom Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz unter der ILF-Nr. 20i509501 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt und gilt als Dienst am anderen Ort. Um die Anerkennung zu bekommen, melden Sie sich bitte zusätzlich über das Online-Portal des Pädagogischen Landesinstituts RLP an.

Prof. Andreas Büsch
Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der KH Mainz
Tel.: 06131-28944-555
E-Mail
Dr. Udo Wallraf
Leiter MedienkompetenzZentrum des Erzbistums Köln
Tel.: 02241 2517415
E-Mail

Weitere Informationen:

Beschreibung Kursstruktur und Inhalte “Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis”

Alle Infos über den Zertifikatskurs zum Download (PDF)

Diesen Artikel empfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren:

One Comment

  1. Pingback: Bewerbung für #mepps20 | Clearingstelle Medienkompetenz

Comments are closed.