Newsletter 12-20

Woran wir gerade arbeiten – Dezember 2020

Prof. Andreas Büsch
Prof. Andreas Büsch
Bild: Sascha Draheim

 

Liebe Leserinnen und Leser,

dass die Covid-19-Pandemie einen Digitalisierungsschub erzwungen hat, ist nun mittlerweile eine Binsenweisheit. Dass dies im gesamten Bildungsbereich nicht unproblematisch ist, ebenso. Denn wirkliche Bildung, in der Menschen ihr Verhältnis zu sich selbst und zur Welt überprüfen und weiterentwickeln, braucht zum einen Zeit und zum anderen Begegnung und Austausch miteinander. Und zwar mehr und anders als in den weitgehend formalisierten und hierarchisierten Settings serieller Kommunikation, wie sie Videokonferenzen und Online-Seminare nun einmal darstellen. Damit will ich die Vorteile von eingesparten Reisezeiten nicht leugnen – was DB und Lufthansa anders beurteilen werden; tatsächlich ist es online problemloser möglich, „mal eben“ an einer Tagung oder einem Livestream teilzunehmen. Aber gleichzeitig bleibe ich im Wortsinn eher Zuschauer als Beteiligter.

Noch ganz andere Ambivalenzen thematisiert ein Thesenpapier zu „Digitalität und Künstliche Intelligenz“, das von der Expertengruppe Social Media im Auftrag der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz erarbeitet und von der Clearingstelle Medienkompetenz redaktionell begleitet wurde. Unter dem Titel „Technik im Dienst des Geist-begabten und Selbst-bewussten Menschen“ werden damit 12 Thesen zu einzelnen Aspekten von Digitalität vorgestellt.  Diese Momentaufnahme will keine umfassende theologische Deutung der Digitalität liefern. Die Thesen sind aber ein Diskussionsbeitrag, der die Schnittmenge zwischen Digitalität und KI einerseits und dem christlichen Menschenbild andererseits, das den Menschen in seiner Transzendenz versteht, skizziert. „Als Kirche stecken wir also quasi einen Claim in Sachen Digitalität ab“, schreibt Bischof Dr. Gebhard Fürst, der Vorsitzende der Publizistischen Kommission, dazu in seinem Vorwort.

Wir werden diesen Diskussionsprozess zur Digitalität mit Fokus auf den Bildungsbereich gerne weiter begleiten und befeuern. Ich freue mich auf Begegnungen – live oder online – mit Ihnen und auf spannenden Austausch!

Herzliche Grüße
Prof. Andreas Büsch
Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz

Direkt zu den einzelnen Rubriken:

Tagungen und Termine

Filmtipp

Mekomat

Zertifikatskurs #mepps

Kooperationspartner

Fundstücke des Monats

Tagungen und Termine

10.12.2020: #genderundmedien – jetzt anmelden!

Es sind noch Plätze frei: Wie kann der Umgang mit Themen wie Gender, Rolle und Sexualität in Bezug auf Medien gelingen? In Kooperation mit dem SWR und der Katholischen Hochschule Mainz findet am 10.12.2020 ein Online-Fortbildungstag für Lehrer*innen, Sozial- und Medienpädagog*innen statt. Eine Anmeldung für wenige letzte freie Plätze ist noch möglich.

Mehr erfahren …

Wir spielen doch nur – ein NachberichtWir spielen doch nur! – Jetzt anmelden zur Online-Tagung

Es sind noch Plätze frei: Welches Bild von Gesellschaft transportieren Games eigentlich? Dieser und anderen Fragen gehen wir am 21. und 22. Januar 2021 im Rahmen der Reihe MePoDi – Medienbildung politisch und digital – in einer Online-Veranstaltung nach. Das aktualisierte Programm und alle weiteren Infos sowie den Link zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website.

11.–12.03.2021: #KIW21. Netz gestalten

Unter dem Thema „Netz gestalten – die Rolle der Kirchen in der Digitalen Gesellschaft“ findet vom 11. bis 12. März 2021 die nächste Veranstaltung der Reihe „Kirche im Web“ (#KIW) statt. Durch die Veränderungen im Kontext von Digitalität steht die Kirche vor großen Herausforderungen: Wie kann sie ihre Aufgaben auch ohne Face-to-Face-Kontakte wahrnehmen?

Filmtipp

„Die letzte Ruhe“

Immer mehr Menschen wünschen sich eine individuelle Art für die letzte Ruhe. Dabei verzeichnet die Kremation deutlichen Zuwachs. Schließlich lässt sich der letzte große Auftritt mit Asche kreativer gestalten: Von aus Asche gepressten Diamantringen bis hin zu unsterblichen Avataren – vieles ist möglich und muss neu gedacht werden. Ein Film, der zum Nachdenken anregt.

Mekomat

„Regie führen“

Die Arbeit und Planung, die mit dem Dreh eines Filmes verbunden ist, ist meist sehr komplex und zeitaufwendig und setzt ein gewisses Maß an Fachwissen und Kompetenzen voraus. Wann, wo und wie fängt man an zu drehen? Wer übernimmt welche Rolle und wer führt Regie? Ein Leitfaden der Stiftung MKFS bietet jungen FilmemacherInnen und LehrerInnen eine Orientierungshilfe.

Zertifikatskurs #mepps

Zertifikatskurs #mepps#mepps in Corona-Zeiten

Nachdem wir den siebten Kursdurchgang des Zertifikatskurses wegen der Covid-19-Pandemie um ein Jahr verschieben mussten, hat es nun auch den laufenden sechsten Kurs „erwischt“. Insofern kaum jemand derzeit ein Praxisprojekt wie geplant durchführen kann, bietet die Verschiebung allerdings auch neue Möglichkeiten, den Kurs nun exakt ein Jahr später als ursprünglich geplant abschließen zu können.

Kooperationspartner

Dieter-Baacke-Preis 2020 verliehen

„Speak out & connect“ lautete das Motto des diesjährigen Sonderpreises des Dieter-Baacke-Preises, mit dem medienpädagogische Projekte von der GMK gemeinsam mit dem BMFSFJ ausgezeichnet werden. Die Veranstaltung, die ansonsten im Rahmen des Forums Kommunikationskultur der GMK stattfindet, fand erstmals online statt – dafür mit noch mehr lobenden Erwähnungen.

Alle Infos und Preisträger sowie ein Mitschnitt des Live-Streams gibt es online.

Nutzungsbedingungen kurzgefasst

Hand auf’s Herz: Wer liest wirklich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen durch bei der Installation einer App? Zumal die meist auch „abschreckend“ formuliert sind. Klicksafe hat daher zusammen mit Handysektor die wichtigsten Aspekte von neun Apps wie WhatsApp, Netflix und Instagram zusammengefasst.

Mehr erfahren …

JIM-Studie 2020

Das Jahr 2020 hat den Alltag von Jugendlichen auf den Kopf gestellt: Die meisten Freizeitbeschäftigungen waren nicht möglich, Schulen waren über Wochen und Monate geschlossen, und es wurde teilweise im Fernunterricht gelernt. Dies ließ entsprechend auch Änderungen im Medienverhalten von Jugendlichen erwarten. Die JIM-Studie 2020 hat die wichtigsten Kennzahlen zu Mediennutzung, -besitz, -umgang und Nutzungsdauer untersucht.

Mehr erfahren …

Fundstücke des Monats

Adventskalender der Clearingstelle

Mit einem digitalen Adventskalender möchten wir Sie durch die schönste Zeit im Jahr begleiten. Jeden Tag können Sie über unsere Kanäle auf Facebook, Twitter und Instagram unser medienpädagogisches Angebote und unsere Materialien (noch) besser kennenlernen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram & Twitter.

Entdecke Künstliche Intelligenz – „KInsights“

Mit dem Begriff „Künstliche Intelligenz“ bezeichnet man ein Forschungsgebiet, das versucht, menschliche Wahrnehmung und Handlung nachzubilden. „KInsights“ dient als Online-Programm zur Anschauen von alltäglichen Anwendungsgebieten von künstlicher Intelligenz. Das Projekt wurde von „Deutschland sicher im Netz“ gefördert.

Mehr erfahren …

Das funktioniert nicht! – Videokonferenz-Tipps

Durch die aktuelle Corona-Pandemie finden viele Tagungen/Seminare, aber auch Arbeitsmeetings online statt. Doch oftmals funktioniert die Technik in der Videokonferenz nicht. Die schnellen Hilfen wurden von ebildungslabor.de zur Verfügung gestellt.  Von schnellen Tipps bis hin zu mittel- sowie langfristigen Möglichkeiten bietet die Seite einen guten Überblick.

Mehr erfahren …

Bildnachweise (von oben nach unten): Damir Khabirov – iStock | Florian Olivo – unsplash.com | KIW | NZZ Format (Screnshot) | mfks| Ulrich Tausend | GMK | Klicksafe | mpfs | Clearingtelle Medienkompetenz | Minh Pham – unsplash.com | Gabriel Benois – unsplash.com