Medienkompetenz vom Baby bis zum Silver Surfer

Logo der Mainzer Wissenschaftsallianz, in deren Rahmen die Veranstaltung "Medienkompetenz vom Baby bis zum Silver Surfer" stattfindet
Bild: Mainzer Wissenschaftsallianz e.V.

Vortrag und Diskussion zu Medienkompetenz in verschiedenen Lebensaltern

Bilderbuch-Apps, Soziale Netzwerke, Online-Banking, Skypen mit den Enkelkindern – unser Leben ist so stark wie nie zuvor von digitalen Medien durchdrungen. Und zwar in allen Lebensaltern. Endgeräte werden zunehmend konvergenter und ermöglichen so eine Nutzung verschiedenster Dienste und Formate zu jeder Zeit an jedem Ort. Um angesichts dieser umfassenden Möglichkeiten selbstbestimmt, verantwortlich und gewinnbringend Medien nutzen zu können braucht es Medienkompetenz. Deren Notwendigkeit ist mittlerweile unstrittig

Über das WIE lässt sich allerdings trefflich streiten. Und genau dazu laden die Clearingstelle Medienkompetenz und die Katholische Hochschule Mainz am 20. Mai 2015 um 18.30 Uhr ein. In einem Impulsvortrag durch den Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz, Prof. Andreas Büsch, werden die spezifischen Herausforderungen der Medienkompetenzvermittlung „vom Baby bis zum Silver Surfer“ thematisiert. Die anschließende Gesprächsrunde in Form eines World-Cafés bietet die Möglichkeit, Fragen zum Thema Medienkompetenz und Medienbildung mit Experten und untereinander zu diskutieren. Als GesprächspartnerInnen stehen Ihnen neben dem Team der Clearingstelle Medienkompetenz u.a. zur Verfügung

  • Christian Gottas, Medienpädage bei m+b.com
  • Elisabeth Müller, Studentische Mitarbeiterin bei der Stiftung Lesen
  • Christine Poulet, Leiterin der Stabsstelle Medienkompetenz des SWR in Mainz
  • Martina Stöppel, Referentin für Corporate Media bei der Stabsstelle Kommunikation und Presse der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) sowie Geschäftsführerin der Initiative Medienintelligenz der JGU; Projektleiterin „Silver Tipps – sicher online!“
  • Jonas Winzer, Koordinator des Projekts „Silver Tipps – sicher online!“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Kirsten Witte-Wöhrle, Sozialpädagogin bei der gpe gGmh, Mainz im Bereich Inklusion

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Mainzer Wissenschaftsallianz statt. Zweck der Mainzer Wissenschaftsallianz e.V. ist die weitere Vernetzung von in Mainz und Umgebung angesiedelten Hochschulen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen zur Förderung von Forschung und Wissenschaft zur Stärkung des Wissenschaftsstandorts Mainz.

Termin: 20. Mai, 18.30 bis 21.00 Uhr

Veranstaltungsort: Katholische Hochschule Mainz, Aula, Saarstr. 3, 55122 Mainz

Anfahrtsskizze und Lageplan

Diesen Artikel empfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren: