Play

Die 17-jährige Jennifer ist süchtig nach Online-Spielen. Nach einem Umzug mit ihrer Familie findet sie keinen Anschluss in ihrem sozialen Umfeld und verliert sich zunehmend im Game „Avalonia“. Sie beginnt die schulischen und familiären Verpflichtungen zu vernachlässigen, um jede freie Minute online verbringen zu können. Jennifer lebt beinahe komplett in der und für die virtuelle Welt, doch langsam beginnt die Realität sie einzuholen und ihr reales Leben droht aus den Fugen zu geraten.

Speed – auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Trotz moderner Technologien, die Prozesse beschleunigen sollen, scheint die eingesparte Zeit verloren zu gehen. Der Dokumentarfilm „Speed – auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Regisseur Florian Opitz regt dazu an, sich mit wirtschaftlichen, medienpädagogischen sowie auch ethische Themen auseinanderzusetzen wie z.B. Bruttonationalglück, digitale Revolution, digitales Fasten oder Arbeitsplatz 4.0.