Digitize or die? – Digitale Ethik als Aufgabe der politischen Bildung

Bild: Geralt/pixabay.com bearbeitet von deus-werbung.de

„Digitize or die“ – stell Dich der Digitalisierung oder Du wirst in den nächsten Jahren verschwinden! Solche und ähnliche Formulierungen finden sich in den Vorträgen und Angeboten zahlreicher Vertreterinnen von IT-Unternehmen. Gleichzeitig verheißen sie eine optimale Wertschöpfung durch die digitale Transformation. Andere prognostizieren: „In 40 Jahren ist künstliche Intelligenz klüger als der Mensch.“ Umgekehrt rufen selbst Silicon-Valley-Insider in ihren Publikationen zum Löschen aller Social-Media-Accounts auf und mahnen zu mehr Humanismus in Zeiten der totalen Digitalisierung.

Der Ruf nach einer digitalen Ethik oder einer Ethik der Algorithmen wird immer lauter. Die politische Bildungsarbeit bewegt sich zwischen diesen Utopien und Schreckensszenarien und bahnt sich im ständigen Austausch mit Jugendlichen und Erwachsenen ihren Weg durch den digitalen Bildungsdschungel. Die Auswirkungen, die Digitalität auf die politische Willensbildung, auf die gesellschaftliche Kommunikation und auf die Bildungslandschaft hat, sind derzeit nur in Umrissen zu fassen. Umso mehr braucht es für die praktische Arbeit Orte der Vergewisserung und zur Standortbestimmung. Diese Orte schafft die politische Bildungsarbeit mit ihren Angeboten und sie kann dabei helfen, eine digitale Ethik zu entwickeln und zu verbreiten.

Die Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (AKSB) hat dies zum Thema ihrer Jahrestagung gemacht. Gemeinsam mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis sollen Einblicke in die aktuellen Fragestellungen rund um das Thema Digitalität gegeben werden und eine kritische Auseinandersetzung damit erfolgen, wie der Diskurs um eine digitale Ethik in der politischen Bildungsarbeit einfließen kann. Im Rahmen eines BarCamps können die Teilnehmenden ihre eigenen Inhalte zur Digitalität und deren Chancen und Grenzen einbringen. Am Dienstagnachmittag wird das Thema zusammen mit der KEB Deutschland auf einer gemeinsamen Konferenz vertieft.

AKSB-Jahrestagung
25. bis 26. November 2019
in der Katholischen Akademie Stapelfeld, Cloppenburg

>> Das Programm und weitere Informationen finden sich im Flyer (PDF) oder zusammen mit der Möglichkeit der Anmeldung auch auf der Website der AKSB.

Diesen Artikel empfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren:

2 Comments

  1. Pingback: Digitalität als Chance für die Demokratie | Clearingstelle Medienkompetenz

  2. Pingback: Digitize or die? AKSB-Jahrestagung | Clearingstelle Medienkompetenz

Comments are closed.