Die Migrantigen

Marko und Benny leben im fiktiven Wiener Vorort Rudolfsgrund. Die beiden Freunde haben einen Migrationshintergrund, sind jedoch vollständig integriert und haben kaum noch einen Bezug zu der Kultur und Herkunft ihrer Eltern. Jedoch leiden beide hin und wieder unter ihrem „ausländischen Aussehen“.