Alles scripted oder was?! - 05.12.14 in Mainz

Jugend & Medien I 29.07.2014

Berlin - Tag & Nacht, Frauentausch und GNTM: Casting- Shows, Reality Shows  und Scripted Reality als medienpädagogische Herausforderung.

Seit einigen Jahren starten vor allem private Sender immer mehr (Pseudo-) dokumentarische Formate, (Scripted) Reality-Serien und Casting-Shows – und treffen damit den jugendlichen Geschmack. Diese Formate erfreuen sich hoher Beliebtheit und haben  massiven Einfluss auf die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen. Wer ist so dünn wie die Models in GNTM? Wer ist so cool wie die Charaktere in Berlin-Tag & Nacht? Wer dazu gehören will, muss über die aktuellen Entwicklungen  mitreden können. Doch ihr Wahrheitsgehalt wird von Kindern und auch Erwachsenen oft missverstanden. Sind das echte Geschichten oder nur „big business“?

Das Seminar mit Vorträgen und Workshops gibt einen Überblick über die aktuelle Fernsehnutzung von (jüngeren) Jugendlichen, geht auf die Besonderheiten der aktuell angesagten Formate ein und zeigt konkrete Ansätze für  eine medienpädagogische Beschäftigung in der Sekundarstufe I und II auf.

Das Seminar findet in Kooperation zwischen SWR - Stabsstelle Medienkompetenz, Katholischer Hochschule Mainz – Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft, sowie der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz statt.

 

Termin:

Fr., 05.12.2014, 10-17 Uhr
Veranstaltungsort: SWR Mainz – Haus am Tor, Am Fort Gonsenheim 139
TN-Gebühr: kostenfrei
Zielgruppen:  Lehrerinnen und Lehrer, Interessierte Eltern, Pädagogen der außerschulischen Jugendarbeit, Redakteure, Studierende

 

Leitung:  

Prof. Andreas Büsch, KH Mainz;
Christine Poulet, Stabsstelle Medienkompetenz des SWR

 

Dozenten:

Dr. Walter Klingler, SWR Medienforschung, Stuttgart
Prof. Joachim von Gottberg, Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF),  Berlin
Prof. Andreas Büsch, Kath. Hochschule Mainz
Studierende des Medienpädagogischen Schwerpunkts der KH Mainz

 

Programm und Workshop-Angebote:

als PDF zum Download

 

Hinweis:

Alle Materialien für Tagungsteilnehmer und Interessierte finden Sie auf dieser Website.